Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Erster Pflichtsieg für den SVV Plauen

Wasserballer schlagen Hildesheim im Pokal

Plauen/Hildesheim. Die Wasserballer des Schwimm-Vereins „Vogtland“ Plauen konnten am vergangenen Samstag Ihren ersten Saisonsieg feiern. In der ersten Runde des Deutschen Wasserballpokals setzten sich die Vogtländer gegen den SC Hellas Hildesheim knapp mit 10:12 (4:3; 2:2; 2:3; 2:4) durch. Die Gastgeber gehen in der zweiten Liga Nord an den Start, sodass die Plauener in dieser ersten Pokalrunde als klare Favoriten galten.

In dem engen 25m-Becken des Wasserparadies Hildesheim kamen die Gäste aus dem Vogtland eher schlecht ins Spiel und gerieten im ersten Spielabschnitt häufig in Rückstand. Auch im zweiten Viertel gelang es den Plauener nicht das Spiel an sich zu reißen. Erst nach dem Seitenwechsel hatten sich die Jungs von Trainer Jörg Neubauer auf die ungewohnt engen Bedingungen in Hildesheim eingestellt und konnten Ihre Chancen häufiger verwerten. Der letzte Spielabschnitt entschied letztendlich die Partie.

Anzeige

Trotz einer engen Schlussphase mit, wo es zwei Minuten vor dem Abpfiff 10:11 stand, brachte der SVV den knappen Vorsprung über die Zeit und erfüllte die Pflichtaufgabe der ersten Pokalentscheidung. Trainer Jörg Neubauer zur Leistung seiner Jungs „Erwartungsgemäß haben wir uns auf dem 25m-Feld zu Beginn recht schwer getan. Zudem war die Chancenauswertung gegen die Hildesheimer nicht optimal. Die Offensive erarbeitete sich viele schöne Möglichkeiten, dennoch waren wir um Abschluss nicht konsequent genug um das Spiel deutlicher zu entscheiden. Da liegt für die kommenden Wochen noch einiges an Arbeit vor uns. Nichtsdestotrotz freuen wir uns natürlich über den Einzug in die nächste Pokalrunde.“

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Dazu reisen die Vogtländer erneut in den Norden der Republik. Am 16.11.2013 gastiert der SVV beim SV Poseidon Hamburg. Die Hamburger spielen ebenfalls in der zweiten Liga Nord und konnten sich bei den letzten Begegnungen gegen die Hildesheimer immer durchsetzten. Somit ist eine Leistungssteigerung für ein Weiterkommen unverzichtbar.

Bereits am kommenden Wochenende werden die Plauener in Weiden gefordert. Das zweite Punktspiel der noch jungen Bundesligasaison wird dort am Samstag um 18:00 Uhr in der Therme Welt angepfiffen. Die Plauener müssen sich dort auf ähnliche Bedingungen wie in Hildesheim einstellen. Auch die Weidener tragen Ihre Heimspiele auf einem kleinen Feld aus. (few)

2013-10-28

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Rathaus-Bau: Grundriss fürs Erdgeschoss steht

nächsten Artikel lesen

Haltepunkt Plauen-Mitte: Baustart am 24. Februar

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.