Anzeige

Das Programm zum Plauener Spitzenfest 2015

Plauen feiert seine Plauener Spitze

150611 SpitzenfestSpitze: Das 56. Plauener Spitzenfest lockt am Wochenende in die Stadt. Drei Tage lang ist überall im Stadtgebiet etwas los. Spitzenstadt.de stellt hier das Programm vor. Zu den Höhepunkten gehören unter anderem Heinz Rudolf Kunze, die Spitzenfest-Gala im Vogtlandtheater und die weltgrößten Elektrofahrzeug-Rallye Wave. Vom gestickten Festabzeichen grüßen in diesem Jahr Vater und Sohn. Der Förderverein Plauener Spitzenmuseum präsentiert auch 2015 wieder das limitierte Spitzenfestabzeichen.

Zwei überzeugte Elektro-Pioniere kommen extra aus Kalifornien, um an der Wave Trophy 2015 teilzunehmen

Anzeige

2500 Kilometer in 8 Tagen, von Plauen im Vogtland bis nach St. Gallen in der Schweiz – das ist die spannende wie landschaftlich reizvolle Route der weltweit größten Elektromobilitäts-Rallye. Doch bevor Ron Freund und Alan Soule in einem Renault Zoe des innovativen Zwickauer Dienstleistungs- und Beratungsunternehmens FM future mobility GmbH bei der Wave Trophy 2015 an den Start gehen, haben sie bereits eine 9000 Kilometer lange Reise hinter sich. Die beiden Männer aus der Nähe von San Francisco sind überzeugte Elektro- Pioniere, die schon seit vielen Jahren ausschließlich elektrisch fahren. „Ich habe 1998 mit einem umgerüsteten Auto mit Blei-Säure-Batterie begonnen, jetzt habe ich schon eine ganze Flotte mit drei Wagen“, verrät Ron Freund. Selbst sein Rasenmäher läuft mit Strom, sagt der pensionierte Ingenieur. Mithilfe von Photovoltaik-Anlagen erzeugen sie die benötigte Energie und beweisen im Kleinen, dass es auch ohne fossile Brennstoffe geht. „We drive on sunshine – wir fahren mit der Kraft der Sonne.“

Anzeige

Nach der Teilnahme an mehreren E-Rennen in den USA treibt sie ihre Überzeugung nun sogar über den großen Teich, um bei der World Advanced Vehicle Expedition dabei zu sein, die vor fünf Jahren von Louis Palmer initiiert wurde. Der Schweizer startete 2007 als erster Mensch eine elektrisch angetriebene Weltumrundung in seinem Solartaxi und übernachtete dabei unter anderem bei Ron Freund. Seit damals sei der Kontakt nie abgerissen und auf diese Weise auch die Verbindung zu FM entstanden.

Das Zwickauer Unternehmen stellt den beiden Amerikanern für die Wave ein Elektroauto zur Verfügung und tritt zudem mit einem eigenen Team in einem Transporter Nissan eNV200 an, gelenkt von FM-Mitarbeiter Andreas Schleux.

Start ist am Samstag um 9 Uhr in Plauen. Anschließend führt der Weg über Zwickau, Chemnitz, Dresden und Leipzig durch Sachsen, bevor die Teams über die Lutherstadt Wittenberg die Hauptstadt Berlin ansteuern. Ab Berlin geht es dann am 15. Juni auf die Königsetappe: Die Teilnehmer müssen innerhalb von 30 Stunden 1000 Kilometer elektrisch zurücklegen. Dabei passieren sie unter anderem Mannheim, Karlsruhe und Lörrach, bevor die Rallye schließlich nach Bern führt und in der Schweiz den Stilfserjochpass auf 2750 Meter Höhe überquert. Großer Zieleinlauf ist schließlich am 20. Juni in St. Gallen.

Die Wave Trophy will beweisen, wie alltagstauglich und sinnvoll Elektromobilität schon heute ist. Und wir sind dabei, wir machen mit, wir laden auf – quer durch Deutschland und die Schweiz. Zudem wird FM in Plauen, Zwickau und Chemnitz mit Infoständen vor Ort sein und zeigen, wie einfach und kostengünstig man auf einen ‚Stromer’ umstellen kann.

Anzeige

2. Textiler Kunstmarkt im Vogtlandmuseum

Spitzenfestabzeichen 2015Ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr der 2. Textilmarkt in den Höfen des Vogtlandmuseums sein. Hier können die Besucher textile Kostbarkeiten, modische Kreationen aus Spitze und Textiles aus vergangenen Tagen bewundern und natürlich auch erwerben. Die Höfe des Vogtlandmuseums bilden ein wunderbares Ambiente für diesen ganz speziellen Textilmarkt, der zum 55. Spitzenfest seine Premiere erlebte. In diesem Jahr ist internationale Beteiligung zu erwarten. Tarmo Thorström, ein finnischer Künstler reist mit eigens kreierten T-Shirts mit Spitzenapplikationen aus Rauma an. Der Textilkünstler hat noch eine weitere Überraschung für das 56. Plauener Spitzenfest im Gepäck, soviel kann an dieser Stelle schon verraten werden. Man darf also gespannt sein, denn die Märkte zum Plauener Spitzenfest sind einfach Spitze!

3. Kinderflohmarkt zum 56. Plauener Spitzenfest

Auch die Kinder kommen nicht zu kurz zum Plauener Spitzenfest. Am Sonnabend, den 13. Juni, wird in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr in der Herrenstraße zum 3. Mal der beliebte Kinderflohmarkt stattfinden. Diese besondere Marktmeile gehört ganz den Kindern! Kleine Händler ganz groß – das Kinderzimmer wird aufgeräumt und nicht mehr benötigte Spielsachen, Bücher, CDs und natürlich auch Klamotten können zum Kinderflohmarkt in eine Extraportion Taschengeld verwandelt werden! Es fallen keine Standgebühren an und wie immer ist jeder für seinen Verkaufsstand selbst verantwortlich. Es spielt keine Rolle, ob aus dem Koffer oder vom Campingtisch aus verkauft wird.

Fahrplanregelungen zum Plauener Spitzenfest

Freitag, den 12.06. und Samstag, den 13.06.2015
Fahrverkehr wie freitags bzw. samstags. An beiden Tagen fahren abends die Straßenbahnen im 30-Minuten-Takt nach einem Sonderfahrplan auf den Streckenabschnitten Neundorf, Preißelpöhl, Plamag, Waldfrieden und Reusa. Die Ost- und die Südvorstadt werden durch einen Nachtbus bedient. Anschluss ist am Tunnel auf die Minuten 00 und 30. Die Nachtbuslinien N1 – N4 verkehren nicht.

Sonntag, den 14.06.2015
Ab 12:30 Uhr wird auf den Straßenbahnlinien im 15-Minuten-Takt gefahren. Anschluss am Tunnel ist ab 12:45 Uhr. Abends fahren die Straßenbahnen und der Nachtbus in die Ost- und Südvorstadt wie an den beiden Tagen zuvor. Der letzte Anschluss am Tunnel und Abfahrt in alle Richtungen findet nach dem traditionellen Feuerwerk statt.

Anzeige

2015-06-11, 15:57:33

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Grillplatz in Plauen-Reißig wird neu gestaltet

nächsten Artikel lesen

Kindergeld: Arbeitslosmeldung von Schulabgängern meist entbehrlich

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.