Brand in Grundschule Reusa: 130 Schüler evakuiert

40 Kameraden der Plauener Wehren im Einsatz

Brand in Grundschule Reusa: 130 Schüler evakuiert Wegen eines Brandes an der Grundschule Reusa in Plauen mussten am heutigen Dienstag rund 130 Schüler und ihre Lehrer evakuiert werden. 12.02 Uhr war der Alarm durch die Brandmeldeanlage der Schule bei der Rettungsleitstelle Zwickau eingegangen, 12.03 Uhr waren die Plauener Wehren alarmiert und rund sieben Minuten später bekämpften die ersten Kameraden der Feuerwehr vor Ort die Flammen.

Ausgebrochen war das Feuer in einem etwa 15 mal 3 Meter großen Garderobenraum, in dem sich jedoch keine Personen befunden hatten. Zur Brandursache kann noch nichts gesagt werden, die Polizei ermittelt und die Brandursachenermittler sind derzeit vor Ort. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 5.000 Euro und wurde insbesondere durch Verrußungen hervorgerufen. Die Ermittlungen werden in alle Richtungen geführt.

Anzeige

40 Kameraden der Plauener Wehren waren im Einsatz – Berufsfeuerwehr sowie die Freiweilligen Feuerwehren Stadtmitte, Großfriesen und Neundorf. Mit zwei Trupps von je zwei Personen war die Berufsfeuerwehr unmittelbar am Brandherd.

Anzeige

Wie der Chef der Plauener Berufsfeuerwehr, Jörg Pöcker, mitteilte, war die Gefahr etwa 40 Minuten später gebannt. „Derzeit wird das gesamte Gebäude intensiv belüftet und entraucht. Wir werden Messungen des Kohlenmonoxid-Gehalts vornehmen und noch für etwa eine Stunde werden Kameraden vor Ort sein. Wenn alles weiter planmäßig abläuft, ist das Gebäude morgen wieder nutzbar und der heutige Einsatz hat keinen Einfluss auf den Schulbetrieb“, so Jörg Pöcker. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. (pl, foto:fb)

2016-11-22

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Weihnachtsmarkt in Plauen eröffnet

nächsten Artikel lesen

Sixxpaxx mit Marc Terenzi auf Tour in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.