Anzeige

Bewohner ohne Wasser nach Buntmetall-Diebstahl

Telefonkabel und Wasserrohre ausgebaut

Diese Buntmetall-Diebe waren besonders dreist. In der Nacht zum Mittwoch drangen die unbekannten Täter über ein Fenster in den Keller eines sanierungsbedürftigen Wohnhauses an der Feldstraße in Plauen ein.

Aus den Kellerräumen wurden die Wasserrohre aus Messing und Kupfer sowie das Telefonkabel im Wert von 1.000 Euro ausgebaut und entwendet. Die verbliebenen Mieter müssen nun eine unbestimmte Zeit ohne Wasser auskommen. Der Sachschaden beträgt 300 Euro, teilte die Polizei mit. (mr)

Anzeige

2012-02-05

Anzeige
Die Plauener Tanznacht
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Januar: Mehr Arbeitslose im Vogtland

nächsten Artikel lesen

Bedeutende sächsische Architektur der Nachwendezeit