Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Berliner Bezirksmuseum zeigt Erich Ohser

Ausstellung läuft bis Januar 2012

Spannendes zu e.o.plauen ist derzeit im Berliner Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf zu sehen. „Erich Ohser (1903-1944) – e.o.plauen. Lebensbild und Künstlerschicksal“ ist eine Ausstellung der Erich Ohser – e.o.plauen Stiftung mit Ergänzungen des Bezirksmuseums.

Der „Vater-und-Sohn“-Zeichner Ohser ist mit der Hauptstadt eng verbunden. Geboren im Vogtland, studierte er in Leipzig und wurde durch Veröffentlichungen in Berlin erfolgreich. Hier entschied er sich für das Pseudonym e.o.plauen, aus Verbundenheit zu seiner Heimat.

Anzeige

Befreundet mit Literaten wie Erich Kästner und Erich Knauf verfolgte er hellwach das zeithistorische Geschehen in der Spreemetropole. Die Ausstellung verweist zugleich auf das Erich Ohser-Haus in Plauen, wo der künstlerische Nachlass aufbewahrt und der Öffentlichkeit durch regelmäßige Ausstellungen präsentiert wird.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Dauer:
10. Oktober 2011 bis 08. Januar 2012

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do 10.00 – 17.00 Uhr, Mi 10.00 – 19.00 Uhr, So 11.00 – 17.00 Uhr

Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf, Alt-Marzahn 51, 12685 Berlin

2011-10-07

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Zensus 2011: Wiederholungsbefragung der Haushalte läuft

nächsten Artikel lesen

Dachverband Stadtmarketing beschließt Aktionsplan

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.