Autofahrt endet auf Schutthaufen

Dienstagnacht endete die Fahrt eines 18-Jähriger in Plauen auf einem Schutthaufen. Der Fahranfänger war mit einem Mitsubishi Colt auf der Fedor-Schnorr-Straße unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über das Auto verlor.

Er fuhr laut Polizei geradeaus, durchbrach den Maschendrahtzaun einer dort ansässigen Baufirma, rutschte eine Böschung hinab und kam schließlich auf einem Schutthaufen zum Stehen. Der Heranwachsende blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt 8.000 Euro. (mr)

2009-09-30

vorherigen Artikel lesen

Stadtverwaltung Plauen: Laub wird kostenlos abgeholt

nächsten Artikel lesen

Arbeitsmarkt in Plauen verbessert sich trotz Krise

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.