Auto an Baum gesetzt und verletzt geflüchtet

Fahrer war vermutlich betrunken

Am Sonntagmorgen hat ein junger Mann in Plauen sein Gefährt an einen Baum an der Reußenländer Straße gesetzt. Einer Passantin sagte er noch, dass er keine Polizei benötige. Allein der Umstand, dass der Mann erkennbar verletzt war, ließen daran Zweifel aufkommen, teilten die Beamten mit.

Zudem sei deutlich Alkoholgeruch wahrzunehmen gewesen. Ein weiterer Zeuge benachrichtigte schließlich die Polizei. Deren Eintreffen wartete der Unfallfahrer jedoch nicht ab. Er soll durch andere Personen mit einem Auto abgeholt worden sein. Seinen Opel ließ er am Baum zurück. Der Schaden beträgt etwa 5.500 Euro. Die Ermittlungen zum Fahrer und den Umständen wurden eingeleitet. Die Polizei ließ den Pkw sicherstellen. (mr)

Anzeige

2010-05-24

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener Vogelschießen lockt mit Attraktionen

nächsten Artikel lesen

Freitauchtipps vom Experten im Tauchturm Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.