Anzeige

Ausbau der Bahnlinie zwischen Plauen und Eger geplant

Vogtland und Karlsbad vereinbaren Zusammenarbeit

Oberer Bahnhof PlauenVogtland-Landrat Rolf Keil und der 1. Regionsvizepräsident von Karlsbad, Jakub Panik, haben ein beiderseits abgestimmtes Vorgehen zur wirtschaftlichen und touristischen Stärkung des gemeinsamen Grenzgebietes in einem europäischen Projekt vereinbart.

Wie es im Ergebnis heißt, ist ein Schwerpunkt die Streckenmodernisierung der Bahnverbindung zwischen Plauen und Eger. Vorgesehen ist ein zweigleisiger Ausbau sowie die Elektrifizierung. „Die Zusammenarbeit wollen wir gemeinsam intensivieren. Das beinhaltet auch die Abstimmung mit den jeweils zuständigen Landes- und Bundesbehörden und den Bahnen beider Länder“, verweist Keil schon auf den nächsten Gesprächstermin mit Jakub Panik, der im August nach Plauen kommen wird.

Anzeige

„Diese Verkehrsverbindung trägt dem Europäischen Gedanken besonders Rechnung und setzt Maßstäbe, nicht nur für zukünftige regionale Verkehrsmodelle, sondern wird den Bürgern auch eine Verbindung zu den internationalen Eisenbahnknoten und zu den Flughäfen ermöglichen, einschließlich des Schienengüterverkehrs“, so Landrat Rolf Keil. Zur Zeit ist dies nur in Ansätzen möglich. (vl)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

2016-06-03

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Cool: Junges Wohnen in Plauen im Country-Style

nächsten Artikel lesen

Geklaute Holz-Garnitur taucht in Garten wieder auf