Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Astrid-Lindgren-Grundschule in Plauen saniert

Noch fehlende Räume werden bis Mitte November fertiggestellt

Astrid-Lindgren-Schule-Plauen-Spitzenstadt-Vogtland-SanierungKnapp vier Millionen Euro stecken in der jetzt fertig sanierten Astrid-Lindgren-Grundschule im Mammengebiet. Im Februar 2016 hatte die Generalsanierung begonnen, die Grundschüler haben in der Zwischenzeit in der Allende-Schule am Albertplatz gelernt.

In den Herbstferien bereiteten Lehrer und Hortner alles für den Wiedereinzug vor – und endlich ist es soweit, die zirka 200 Grundschüler nahmen ihre modernisierte Schule mit dem Unterrichtsbeginn am 16. Oktober wieder in Beschlag.

Anzeige

#banner_4#

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Passiert ist einiges, sowohl innen als auch außen. Der Eingangsbereich ist optisch völlig verändert, die Fenster an der Vorder- und Rückfront sind komplett neu. Das flach geneigte Satteldach ist gebaut, darauf eine Photovoltaikanlage installiert. Ein Aufzug macht die Schule barrierefrei.

Alle Unterrichtsräume haben eine Frischekur erhalten. Im Kellergeschoss wurde die Schulmensa modernisiert, außerdem ist dort jetzt der offene Zugang zum Außenbereich durch bodengleiche Glastüren möglich.

Rund 1.7 Millionen Euro der Kosten wurden aus dem Förderprogramm Schulische Infrastruktur des Freistaates Sachsen finanziert. Der Bau wurde rund 610.000 Euro teurer als ursprünglich geplant, Ursache hierfür sind erst während des Baus entdeckte ungeplante Herausforderungen.

Dazu gehören die Erneuerung aller Entwässerungsleitungen im Außengelände, Erneuerung der Estrichschicht in den Sanitärbereichen, Entsorgung von Bauschutt im Bereich der Aufgrabungen, Einbau eines leicht geneigten Satteldaches auf dem Schulgebäude und der Einbau von zusätzlichen Unterdecken in den Fluren sowie die höheren Branchenpreise.

Anzeige

Um dennoch weitestgehend im Kostenrahmen zu bleiben, wurde der Eingangsbereich verändert, das dort geplante Haupttreppenhaus weggelassen. Damit sollten die gestiegenen Kosten aufgefangen werden, dies gelang aber nur teilweise.

In den Obergeschossen werden derzeit noch letzte Malerarbeiten ausgeführt. Die Bauarbeiten im Untergeschoss können in den Herbstferien noch nicht abgeschlossen werden. Die Fertigstellung des Werkraumes, des Musikraumes, des Raumes für Bewegungstherapie sowie der Lager- und Technikräume wird voraussichtlich bis Mitte November erfolgen. (seb/plauen,foto:sebastian höfer)

2017-10-17

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Feuerwehr im Großeinsatz in Plauen

nächsten Artikel lesen

WbG Plauen Geschichten: Liebesglück beginnt im Treppenhaus

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.