Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

2011 in Plauen mehr Zu- als Wegzüge

64.813 Einwohner gemeldet

Das neue Jahr ist wenige Tage alt, Zeit für einen statistischen Rückblick auf die Entwicklung der Plauener Bevölkerung: Zum Stichtag 31.12.2011 lebten 31.183 Männer und 33.630 Frauen in der Spitzenstadt.

„Insgesamt wohnen derzeit 64.813 Einwohner in Plauen“, informiert Steffen Kretzschmar von der Statistikstelle des Rathauses über die Auswertung des Einwohnerregisters zum Bevölkerungsbestand in einer Mitteilung. Im Detail sieht das so aus: Bei den Männern war die Gruppe der 49-Jährigen bis zum Stichtag mit 604 am größten, bei den Damen führten die 71-Jährigen (662). Bei den Männern und Jungs gehörten 4.375 der Gruppe der Null- bis 17-Jährigen an, 12.941 den 18- bis 49-Jährigen und 13.867 Männer ab 50 zählte die Statistik. Die ältesten Männer waren zum Stichtag 99 Jahre.

Anzeige

Bei den Frauen hielten am 31. Dezember 2011 die 103-Jährigen den Ältestenrekord. 4.026 Mädchen und junge Damen waren zwischen Null und 17 Jahren, 11.927 Frauen zwischen 18 und 49. 17.677 Damen ab 50 wurden gezählt. Der Altersdurchschnitt insgesamt liegt bei 47,1 Jahren.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Die Auswertung der registrierten Bevölkerungsbewegungen im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2011 besagt, dass 2684 Personen nach Plauen zugezogen sind und 2554 Personen die Stadt verlassen haben. Dieses positive Saldo von 130 Personen wird sich in den nächsten Monaten durch Nachmeldungen zwar noch etwas nach unten relativieren – aber der schon im vorigen Jahr beobachtete Zuwanderungsüberschuss ist jetzt schon ersichtlich. Mit 139 waren die 23jährigen die Altersgruppe mit den meisten zugezogenen Personen. „Ich freue mich, dass es vor allem junge Leute im Studentenalter in unsere schöne Stadt zieht und hoffe, dass es zukünftig noch ein paar mehr werden“, sagt OB Ralf Oberdorfer.

494 kleine Spitzenstädter wurden angemeldet, die im genannten Zeitraum auf die Welt gekommen sind. Dem stehen die 952 Personen gegenüber, die 2011 verstorben sind. „Da jährlich nur halb so viele Kinder geboren werden wie Einwohner versterben, verringert sich die Zahl der Plauener im Saldo weiter“, so Steffen Kretzschmar. (pl)

2012-01-11

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Fußgänger von Auto erfasst

nächsten Artikel lesen

Polizei kontrolliert nach Diebstählen häufiger Radfahrer

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.