Anzeige

Sauna für Zuhause bauen – Möglichkeiten und Kosten

Eine Sauna im eigenen Haus ist wie ein kleines Stück Wellness zu Hause. Kaum zu glauben, aber mit etwas handwerklichem Geschick und dem richtigen Wissen ist es möglich, eine Sauna selber zu bauen.

Sauna im eigenen Haus
Die Sauna im eigenen Haus. Foto: envato/pro_creator

Gründe für eine Sauna

Abgesehen davon, dass es einfach ein Traum ist, eine Innensauna für Zuhause zu haben oder auch eine Fasssauna auf dem Grundstück stellen zu können, sprechen weitere Gründe dafür, sich eine eigene Sauna für Zuhause zu bauen.

1. Hygiene

Zwar haben öffentliche Saunabetreiber hohe Auflagen, was die Hygiene angeht, doch Saunagänger wissen, nicht für alle ist es selbstverständlich, sich nicht auf das Holz zu setzen oder die Hygienevorschriften einzuhalten.

Anzeige

Saunieren ist letztendlich auch Psychohygiene. Denn Entspannung und Stressabbau werden hier ebenso erreicht, wie eine Stärkung des Immunsystems.

2. Preise für öffentliche Saunen

Die Energiekrise geht auch an den Saunabetreibern, Fitnessstudios und Thermalbädern nicht vorbei. Entsprechend werden die Eintrittspreise erhöht. Wer zuhause die Möglichkeit hat,  die benötigte Energie durch Solarzellen auf dem eigenen Dach zu gewinnen, spart durch die eigene Sauna richtig, denn rechnet man Material-, Bau- und Betriebskosten gegen den Eintritt auf, stellt man fest, dass es sich durchaus finanziell rechnet. Und dass es sich für die Gesundheit rechnet, ist ohnehin unbestritten.

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker

3. Intimsphäre

Sauna ja, aber mit Fremde nein? Oder gar gemischte Saunen besuchen? Mit der eigenen Sauna hat man die Intimsphäre, die man sich wünscht.

Welche Möglichkeiten gibt es, eine Sauna im Haus zu bauen?

Die kleinste und günstigste Variante ist es, eine fertige Sauna zu kaufen. Diese gibt es in vielen verschiedenen Designs und Größen. Die beste Möglichkeit ist es, selbst eine Sauna zu bauen. Dazu ist allerdings etwas handwerkliches Geschick erforderlich und Zeit nötig. Eine selbst gebaute Sauna ist dafür aber auch die effizienteste Variante und ermöglicht, die Temperatur und Luftzirkulation genauso einzustellen, wie man es möchte. Auch die Aufteilung der Liegeflächen usw. sind individuell plan- und umsetzbar.

Wie teuer ist das Bauen einer Sauna für Zuhause?

Die Kosten für das Bauen einer Sauna für Zuhause sind abhängig von vielen Faktoren. Die Größe der Sauna, die Art der Sauna und die Materialien – all dies beeinflusst den Preis. Für eine kleinere, einfachere Sauna, muss man mit Kosten ab etwa 500 € rechnen. Wer sich jedoch eine luxuriösere Sauna mit mehr Ausstattung wünscht, kann beim Preis auch bis zu 10.000 € einkalkulieren.

Anzeige

Ein Bausatz enthält das komplette Material und wer Heimwerker ist, spart hier Zeit und Arbeit. Holz ist derzeit auch knapp und für eine Sauna sind spezielle Hölzer nötig. Alles zu besorgen und entsprechend zu bearbeiten, kostet sehr viel Zeit, zusätzliche Werkzeuge und Behandlungsmittel fürs Holz. Wer von A bis Z selbst baut, tut dies meist nicht aus Kostengründen.

Was kostet der Betrieb der Sauna?

Die Kosten für den Betrieb unterscheiden sich je nach Typ. Eine Infrarot-Sauna ist in der Regel günstiger in der Anschaffung als eine finnische Sauna. Allerdings ist der Energieverbrauch bei einer Infrarot-Sauna höher. Sie braucht länger um auf Temperatur zu kommen und bieten auch nicht ganz das Saunaerlebnis, wie finnische Saunen. Finnische Saunen hingegen sind in der Anschaffung meist etwas teurer, aber sie haben den Vorteil, dass sie weniger Energie verbrauchen. Denn bei einer finnischen Sauna wird erst dann geheizt, wenn die Sauna in Betrieb genommen wird.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Matratzenarten: Welche Bettmatratze passt zu mir?

nächsten Artikel lesen

SMS von EUROPOL macht Vogtländern Angst