Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Metropole in Skandinavien: Ein Tag in Kopenhagen

Urlaub der besonderen Art

Skandinavien-Tipp-Reisen-Freizeit-Ratgeber-UrlaubMit Dänemark assoziieren die meisten endlose Strände, aufgeschlossene Menschen und eine moderne Hauptstadt. Das skandinavische Land ist bekannt für seine gelassene und gesellige Lebensphilosophie und den unverwechselbaren Charme.

Nicht umsonst gilt Dänemark als Land mit den glücklichsten Menschen weltweit.

Anzeige

#banner_4#

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Vor allem Kopenhagen mit seinen knapp 600.000 Einwohnern bietet viele schöne Ecken, die man im Rahmen eines kurzen Wochenendtrips oder eines längeren Aufenthalts besichtigen kann. Bei Anbietern wie Holidu findet man ganzjährig Unterkünfte in Kopenhagen. Und das Beste: Dänemark ist nur einen Katzensprung entfernt! Wir stellen die schönsten Ecken in Kopenhagen vor.

Der Runde Turm (Rundetårn)

Kopenhagens wichtigste Attraktionen befinden sich in unmittelbarer Nähe zueinander. Der Rundetårn ist perfekt geeignet, um Kopenhagen kennenzulernen. Von der Plattform des 35 Meter hohen Aussichtsturms aus hat man eine perfekte Sicht auf Kopenhagen und die Shoppingmeile, in der sich der Turm befindet. Der Eintrittspreis liegt derzeit bei 25 Dänischen Kronen, was etwa 3,50 Euro entspricht.

Der neue Hafen (Nyhavn)

Anzeige

Eine weitere Attraktion ist der zentral im Vergnügungsviertel Kopenhagens gelegene Hafen Nyhavn. Hier findet man zahlreiche Restaurants und Kneipen, in denen man typisch dänische Spezialitäten probieren kann – vom Hotdog, dem Pølser, den es seit 2009 auch in einer Biovariante gibt, bis hin zu Meeresfrüchten und leckeren Torten. Touristen sollten unbedingt eine Hafenrundfahrt unternehmen und einen Blick auf die vor Anker liegenden Schiffe wie den Lachskutter Haabet und das Feuerschiff Gedser Rev werfen.

Auch die malerischen Fassaden der Giebelhäuser sind einen Blick wert. Die Häuser mit den Nummern 18 und 67 stehen zur Besichtigung offen – sie sind die ehemaligen Wohnhäuser des berühmten Dichters Hans Christian Andersen. Ein Denkmal für den Dichter befindet sich am westlichen Ende des neuen Hafens, wo auch das Theater und das Schloss Charlottenborg stehen.

Die kleine Meerjungfrau

Wer an Dänemark denkt, insbesondere an Kopenhagen, denkt wohl zuerst an die Statue der kleinen Meerjungfrau, das Wahrzeichen der Stadt. Die Bronzefigur steht bereits seit 1913 an der Hafeneinfahrt und musste über die Jahrzehnte zahlreiche Attentate über sich ergehen lassen: Einige Male wurde sie mit Farbe übergossen, im Jahre 1964 wurde ihr sogar der Kopf abgesägt. Doch noch heute ist sie – sauber und mit Kopf – ein beliebtes Fotomotiv für Touristen.

Interessierte können sich unter visitdenmark.de weiter über die Stadt und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten informieren. Tipp: Kreditkarten werden Kopenhagen in nahezu allen Geschäften angenommen.

2017-10-20

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Neues Format im Vogtlandtheater Plauen

nächsten Artikel lesen

Sächsischer Wald nach Herbststurm schwer gezeichnet

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.