Anzeige

Weniger Arbeitslose im Vogtland

Über 660 Arbeitslose weniger als im Mai

Im Juni waren im Vogtland 9.178 arbeitslose Frauen und Männer gemeldet. Das sind 662 Menschen weniger als noch im Mai, teilt die Agentur für Arbeit Plauen mit. Im Vergleich zum Vorjahr sind es über 100 Personen weniger.

„Die gute Entwicklung auf dem vogtländischen Arbeitsmarkt hat sich auch im Juni fortgesetzt. Wir verzeichnen mehr Beschäftigungsaufnahmen als Entlassungen. Der Personalbedarf zieht wieder an. Dies spiegelt sich im Stellenzugang aber auch im Stellenbestand wider. Im Vergleich zum Vormonat konnten beide Indikatoren zulegen. Betrachtet man den neuen Personalbedarf im Vergleich zum Vorjahr, so liegen wir aktuell noch rund fünf Prozent unter dem damaligen Niveau“, sagt Plauens Agenturchef Oliver Schmale.

Anzeige

„Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit konnten alle Personengruppen profitieren. Insbesondere im Baubereich, im Handel aber auch im Metall- und Maschinenbau und im Verkehr- und Logistikbereich konnten Beschäftigungsaufnahmen erfolgen.“

Anzeige

Die aktuelle Arbeitslosenquote sank leicht auf 7,6 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote ebenfalls bei 7,6 Prozent. Derzeit sind im Plauener Agenturbezirk 697 Jugendliche unter 25 Jahren ohne Beschäftigung, 32 oder 4,4 Prozent weniger als im Vormonat. 

Auf Geschäftsstellenebene stellt sich der Arbeitsmarkt im Vogtland nach wie vor unterschiedlich dar. Die Arbeitslosigkeit ging in allen Geschäftsstellen zurück. Die niedrigste Arbeitslosenquote verzeichnet Oelsnitz mit 5,5 Prozent. Danach folgen Klingenthal mit 6 Prozent und Auerbach mit 6,4 Prozent. Reichenbach liegt aktuell bei 7,6 Prozent und die Hauptagentur Plauen bei 9,4 Prozent. (aa)

2013-07-02

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Rüstige Rentnerin stürzt mit Quad

nächsten Artikel lesen

Museumsnacht lockt 3250 Besucher an

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.