Vogtländer mit 244 verbotenen Böllern unterwegs

Verstärkt Kontrollen der Bundespolizei

Pyrotechnik aus Tschechien sichergestellt Mit Blick auf den Jahreswechsel hat die Bundespolizei in Westsachsen in den letzten Tagen bei den angekündigten intensivierten Kontrollen illegale Pyrotechnik aus Tschechien sichergestellt. Bereits am Mittwoch stellten Einsatzkräfte auf dem Bahnhof Johanngeorgenstadt einen Rucksack fest.

Ein sich in der Nähe aufhaltender junger Mann bestritt zunächst, dass dieser ihm gehöre. Wohl deshalb, weil sich darin 180 Feuerwerkskörper der Kategorie 3 befanden, die für Privatpersonen grundsätzlich tabu sind. Die weiteren Ermittlungen, bei denen sich der 16-jährige Zwickauer in Widersprüche verstrickte, führten schließlich zum Ergebnis, dass es doch seiner ist. Am Donnerstag Nachmittag stellten Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei zunächst bei einem 15-Jährigen aus dem Landkreis Leipzig 80 Stück Pyrotechnik der Kategorie 3 und 24 Stück ohne Prüfkennzeichnung sicher. Kurze Zeit später wurden bei einem 32-jährigen Mann aus dem Erzgebirgskreis 80 Feuerwerkskörper aufgefunden, die ebenfalls der Kategorie 3 angehören.

Anzeige

Fast zur selben Zeit kontrollierten Bundespolizisten in Klingenthal die Insassen eines Ford Ka. Die drei Vogtländer im Alter von 16, 17 und 18 Jahren führten insgesamt 244 Feuerwerkskörper im Wagen mit, die zur Kategorie 3 gehören und damit Personen vorbehalten sind, die dafür eine spezielle behördliche Erlaubnis besitzen. Am Abend schließlich stellten Beamte der Bundespolizei im vogtländischen Adorf bei einem 16-Jährigen eine Plastiktüte mit etwa 50 verschiedenartigen Böllern fest, bei denen die Kennzeichnung größtenteils unkenntlich war.

Anzeige

Der junge Mann gab an, den Beutel am Bahnhof gefunden zu haben. Alle pyrotechnischen Gegenstände wurden sichergestellt und werden der Vernichtung zugeführt. Die dabei entstehenden Kosten werden den jeweiligen Betroffenen oder Beschuldigten in Rechnung gestellt. Zudem erstatteten die Beamten in allen Fällen Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

2016-12-30

Die Bundespolizeiinspektion Klingenthal wird auch in den nächsten Tagen verstärkt präsent sein, und an erkannten Schwerpunkten diesbezügliche stichprobenartige Kontrollen durchführen. (mr, foto: ots)

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener Jugendparlament Jupp löst sich auf

nächsten Artikel lesen

Geflügelpest: Stallpflicht im Vogtland bleibt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.