Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Plauener Brauhaus lädt zu erlebnisreichem Tag des Bieres ein

Tag des Bieres Sternquell lädt auch in diesem Jahr wieder ein, gemeinsam den „Tag des Deutschen Bieres“ zu feiern – und zwar am 20. April. Dazu wird das Brauereigelände an der Plauener Dobenaustraße wieder in einen großen Biergarten verwandelt. Zwischen 10 und 17 Uhr ist jede Menge los.

Mitmachen angesagt ist zum Auftakt am Vormittag beim „9. Sternquell-Wandertag“. Gemeinsam mit den NaturFreunden Plauen und der Stadtverwaltung werden drei verschiedene Touren für Wanderer und Radler angeboten. Die geführte und markierte Wanderung führt über zirka 10 Kilometer, Zwischenstation mit einem Verpflegungspunkt ist in Zwoschwitz. Entsprechend den Wünschen der Radler stehen zwei Touren zur Auswahl. Einmal ist es eine 15-Kilomter-Schleife, besonders geeignet für Familien mit Kindern, die doppelte Distanz können geübte Radfahrer in Angriff nehmen. Beide Touren werden ebenfalls begleitet. Start des „9. Sternquell-Wandertages“ ist um 10.00 Uhr auf dem Brauereigelände an der Dobenaustraße. Alle, die teilnehmen wollen, erhalten am Eingang eine Startkarte, mit der sie sich dann nach ihrer Tour ein Freigetränk holen können.

Ebenfalls um 10.00 Uhr beginnt eine weitere Attraktion: die Tore für den fast 150 Jahre alten Felsenkeller werden wieder geöffnet. Nach dem großen Ansturm im Vorjahr hat sich Sternquell beim Bergamt erneut die Genehmigung eingeholt, Interessenten durch das unterirdische Labyrinth zu führen. Gemeinsam mit Sternquell-Mitarbeitern können die Gänge besichtigt werden, in denen anfänglich bei 7 Grad das Bier kühl gelagert wurde, in denen aber Plauener auch Schutz vor den Bomben des 2. Weltkrieges suchten.

Anzeige

Ab 11.00 Uhr kann die Gemütlichkeit im Biergarten genossen werden. „MRB live“ wird musikalisch für Stimmung sorgen. Während sich die kleinen Gäste im Kinderland oder bei Ponykutschfahrten vergnügen, können sich Bierliebhaber gemeinsam mit Gambrinus und seinen Gehilfen selbst eine Bügelflasche „Sternquell Kellerbier“ abfüllen und mit einem Etikett versehen. Dafür wird extra eine historische Brauerei aufgebaut. Und es gibt auch viele Informationen über die Brauerei, ihre alten und neuen Fahrzeuge und natürlich über die Sternquell-Biere.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Der „Tag des Biers“ erinnert eigentlich am 23. April an die älteste Lebensmittelverordnung der Welt – das Deutsche Reinheitsgebot. Anno 1516 legte der bayerische Herzog Wilhelm IV. fest, dass Bier nur aus den Rohstoffen Wasser, Gerste und Hopfen gebraut werden darf. Die Sternquell-Brauer setzen das Reinheitsgebot sehr konsequent durch, brauen so Biere in einer absoluten Spitzenqualität. Diese bestehen seit über 15 Jahren die härteste Bierprüfung der Welt durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und wurden bereits mit 28 Gold und 19 Silbermedaillen ausgezeichnet.

Das Plauener Brauhaus hat die Feier auf den 20. April vorverlegt, damit viele Sternquell-Freunde gemeinsam den „Tag des Deutschen Bieres“ feiern können.

Bild: An einem Abfüllkarussell von 1930 können sich Bierfreunde am 20. April zum Tag des Biers bei Sternquell wie im Vorjahr eine Bügelflasche Kellerbier selbst abfüllen.

17.04.2008, Text & Foto: Gunther Brand

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Vogtlandkreis will aktiv beim Aufbau von Pflegestützpunkten mitwirken

nächsten Artikel lesen

Plauen ist Gastgeber des 5. Sächsischen Theatertreffens

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.