Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Plauen unter Starkregen: Land unter im Vogtland

Straßen überflutet – Keller vollgelaufen – Talsperre wird entlastet

Hochwasser-Elster-Plauen-Straßberg-Gulli-beMartinshorn und Blaulicht im Minutentakt am Donnerstag im Vogtland. Schnell kommen die Bilder vom Juni-Hochwasser 2010 in den Kopf. Doch diesmal traf es das obere Vogtland besonders schwer sowie die Plauener Ortsteile Thiergarten, Straßberg und Kürbitz.

Anzeige

Aufgrund starker Niederschläge im Vogtland sind die Einsatzkräfte und Behörden im Dauereinsatz. Zwischenzeitlich sind die Ortsteile Thiergarten und Straßberg für die Durchfahrt gesperrt worden. In Plauen gab es bis 20 Uhr eine gesamte Niederschlagsmenge von 89,3 Liter pro Quadratmeter. Im Vogtland vereinzelt mit Werten von bis zu 40 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde. Auch Kürbitz meldet am Abend die Sperrung der Ortsdurchfahrt.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

In den zurückliegenden Stunden absolvierten die Plauener Berufsfeuerwehr wie auch die Freiwilligen Wehren der Region bis zum Abend insgesamt 31 Einsätze. Unterstützt werden sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Ordnungsamt und Unterer Wasserbehörde. In den Plauener Ortsteilen musste die Ortsdurchfahrt aufgrund von Überschwemmungen gesperrt werden.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Ortsteile weiträumig zu umfahren. Überschwemmte Straßen, überlaufende Teiche und Gullis sind derzeit Haupteinsatzorte, um weiterem Schaden und Ausweitung vorzubeugen. Einsatzleiter Mario Wetzstein: “Alle Kameraden sind im Einsatz. Ich bitte wirklich alle um Verständnis, dass wir im Moment nicht helfen können, um private Keller leer zu pumpen. Meine Bitte: Nutzen Sie alle Möglichkeiten zur Selbsthilfe.”

Beeinträchtigung im Bus- und Zugverkehr im oberen Vogtland

Im oberen Vogtland ist der Bus- und Bahnverkehr stark beeinträchtigt. Wie der Vogtlandkreis am Abend mitteilt, ist durch Gleisüberspülungen der Zugverkehr auf der Linie RB 2 zwischen Weischlitz und Bad Brambach vollständig eingestellt.

Anzeige

Für Freitag ist auch mit erheblichen Einschränkungen im Busverkehr und der Schülerbeförderung zu rechnen. Betroffen ist insbesondere das Gebiet südlich und südwestlich von Oelsnitz, konkret alle Verbindungen zwischen Oelsnitz, Adorf, Bad Elster, Bad Brambach, Markneukirchen.

#banner_4#

Die Linienverkehre V-9 Plauen-Oelsnitz-Adorf-Bad Elster, V-26 Bad Elster-Reuth-Sohl, V-27 Bad Brambach-Bad Elster, V-30 Bad Elster-Adorf-Markneukirchen-Klingenthal und S-201 Sohl-Adorf-Markneukirchen werden voraussichtlich nur stark eingeschränkt bedient oder müssen nach aktueller Lage eingestellt werden. Weitere Einschränkungen gelten voraussichtlich für die Verbindung Oelsnitz – Triebel (Linie V-41) sowie Neundorf – Straßberg – Weischlitz (Linien V-3, 12, 16). Die Befahrbarkeit der Strecken wird sich fortlaufend ändern.

Hochwasserentlastungsanlage der Talsperre Pirk in Betrieb

Am Nachmittag wurde die Wasserabgabemenge der Talsperre Pirk erhöht. Dadurch wurde Platz für die ankommende Wassermenge geschaffen. Seit dem frühen Abend arbeitet die Hochwasserentlastungsanlage und wirkt gesteuert, einem Pegelstand in Magwitz über der Warnstufe 3 entgegen. Die Landestalsperrenverwaltung erwartet für die Nacht in Straßberg einen Pegelstand der Warnstufe 3.

Plauen-Hochwasser-Weiße-Elster-StadtbadFür das Vogtland und die Stadt Plauen hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) bereits seit dem frühen Nachmittag mehrere Unwetterwarnungen ausgegeben. Die höchste Unwetter-Warnstufe 4 wurde für das Vogtland erst am Abend wieder herabgesetzt. (plauen/lra/seb, foto: seb)

2018-05-24

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Starkregen im Vogtland erfordert technische Maßnahmen

nächsten Artikel lesen

Vogtland: Informationen des Gesundheitsamtes nach Hochwasser

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.