Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit im Oktober

Über 400 Vogtländer mehr in Anstellung als im Vorjahr

Agentur-für-Arbeit-Plauen-Spitzenstadt-VogtlandIm Vogtland waren im Oktober 6.222 arbeitslose Frauen und Männer gemeldet, 85 oder 1,4 Prozent mehr als im September. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 455 bzw. 6,8 Prozent weniger.

• Arbeitslosigkeit steigt leicht an
• Derzeit 6.222 Menschen im Vogtland ohne Arbeit
• Arbeitslosenquote steigt auf 5,4 Prozent
• Über 400 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr
• Arbeitskräftenachfrage ungebrochen hoch

Anzeige

„Wir verzeichnen im Oktober einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vogtland. Es mussten sich im letzten Monat mehr Menschen aus einer Erwerbstätigkeit heraus arbeitslos melden und im Gegenzug konnten weniger Personen eine neue Beschäftigung aufnehmen.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

#banner_4#

Die saisonal übliche Herbstbelebung fällt auch in diesem Jahr eher verhalten aus. Dennoch befindet sich der regionale Arbeitsmarkt in einer stabilen und robusten Grundverfassung, die Dynamik lässt jedoch etwas nach“, resümiert Agenturchefin Helga Lutz mit Blick auf die aktuellen Arbeitsmarktdaten.

„Der leichte Anstieg der Arbeitslosigkeit betrifft hauptsächlich ältere und langzeitarbeitslose Menschen. Bei den Jugendlichen verzeichnen wir einen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Insbesondere junge Menschen, die nach der Ausbildung arbeitslos waren, haben neue Beschäftigungen gefunden.

Aber auch der Studienbeginn Anfang Oktober führte zum Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit. Mit über 3.200 freien Stellen stehen die Chancen auf eine neue Beschäftigung insgesamt recht gut.“

Anzeige

Die aktuelle Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, stieg um 0,1 Prozentpunkt auf 5,4 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote bei 5,7 Prozent.

Neu bzw. erneut arbeitslos meldeten sich im Oktober 1.841 Frauen und Männer, 62 mehr als im September und 107 weniger als vor einem Jahr. 692 Personen wurden nach vorheriger Erwerbstätigkeit und 486 nach einer Ausbildung oder Maßnahme arbeitslos.

Im Oktober konnten 1.752 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Das sind 208 Menschen weniger als im Monat zuvor und 409 weniger als vor einem Jahr. 499 von ihnen haben im Berichtsmonat eine Erwerbstätigkeit aufgenommen, 414 begannen eine Ausbildung oder eine Qualifizierung.

Derzeit sind im Plauener Agenturbezirk 539 Jugendliche unter 25 Jahren ohne Beschäftigung. Das sind 39 bzw. 6,7 Prozent weniger als im Vormonat. Im Vorjahresvergleich liegt die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen um 28 bzw. 4,9 Prozent niedriger.

Die Zahl älterer Arbeitsloser hat sich im Vergleich zum Vormonat um 43 Personen (plus 1,7 Prozent) leicht erhöht. Ende Oktober waren im Vogtland 2.574 Frauen und Männer ab 50 Jahre arbeitslos, 166 bzw. 6,1 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Aktuell sind 32,7 Prozent der Arbeitslosen im Agenturbezirk Plauen länger als ein Jahr auf Job- suche. Ihre Zahl ist im Vergleich zum Vormonat um 6 auf 2.036 gestiegen. Im Vorjahresvergleich liegt die Zahl der Langzeitarbeitslosen um 283 bzw. über 12 Prozent niedriger.

Unterbeschäftigung:
Im letzten Monat haben nach ersten Hochrechnungen über 2.500 Menschen an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen teilgenommen oder gesetzliche Regelungen in Anspruch genommen und damit den Arbeitsmarkt entlastet.

Anzeige

Insgesamt belief sich die Unterbeschäftigung auf 8.756. Damit liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 71,1 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen liegt die Unterbeschäftigungsquote im Oktober bei 7,4 Prozent (Vormonat: 7,6 Prozent, Vorjahr: 8,2 Prozent).

Im Bereich der Arbeitsagentur ist ein Anstieg um 41 Personen bzw. um 2,2 Prozent zu verzeichnen, im Jobcenter Vogtland um 44 Personen bzw. um 1,0 Prozent. Damit waren im Rechtskreis des SGB III im Oktober 1.923 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 71 mehr als im Oktober 2016 und im Rechtskreis SGB II 4.299 Personen, 526 weniger als im Vorjahr.

Auf Geschäftsstellenebene stellt sich der Arbeitsmarkt nach wie vor unterschiedlich dar. Während in Plauen, Oelsnitz und Reichenbach die Arbeitslosigkeit leicht gestiegen ist, gingen die Zahlen in Klingenthal und Auerbach leicht zurück.

Die niedrigste Arbeitslosenquote verzeichnet Klingenthal mit 3,6 Prozent, gefolgt von Oelsnitz mit 4,1 Prozent und Auerbach mit 4,3 Prozent. Reichenbach liegt aktuell bei 5,5 Prozent und Plauen bei 6,8 Prozent.

Durch den gemeinsamen Arbeitgeberservice wurden im Oktober 754 Stellen akquiriert. Das waren 20 Stellen mehr als im September. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Stellenzugang über 18 Prozent zulegen. Stellenangebote auf dem ersten Arbeitsmarkt gab es für fast alle Wirtschaftszweige.

So wurden 293 Stellen für Zeitarbeit, 137 Stellen im Verarbeitenden Gewerbe, 66 Stellen im Gesundheits- und Sozialwesen und 49 Stellen im Handel gemeldet. Dazu kommen 29 Stellen im Baugewerbe, 20 Stellen im Gastgewerbe und 17 Stellen im Verkehr- und Lagerwesen.(arbeitsagentur/seb,foto:seb)

2017-11-02

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Sächsischer Wald nach Herbststurm schwer gezeichnet

nächsten Artikel lesen

Plauener Zöllner beschlagnahmen Schmuggelzigaretten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.