Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Immobilien aus Sachsen in Berlin unterm Hammer

Vom 12. bis 14. Dezember versteigert die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) im Berliner Rathaus Schöneberg insgesamt 191 Immobilien aus der ganzen Bundesrepublik. An den ersten beiden Tagen werden u. a. 57 Objekten aus Sachsen versteigert. Die Mindestgebote liegen zwischen 595.000 und 1.000 Euro.

Am Freitag, den 12. Dezember stehen 33 Immobilien aus Leipzig auf der Versteigerungsliste. Darunter befinden sich hauptsächlich Wohn- und Geschäftshäuser sowie denkmalgeschützte Altbauten. Auch das Objekt mit dem höchsten Mindestgebot von 595.000 Euro gehört dazu. Es handelt sich um ein rund 39.000 Quadratmeter großes Areal, auf welchem in der Gründerzeit eine großbürgerliche Industrieansiedlung entstand. Eine Fabrikantenvilla sowie ein Verwaltungs- und ein Produktionsgebäude sind aus jener Epoche erhalten geblieben. Zusätzlich könnten auf dem Gelände vier- bis fünfgeschossige Wohn- und Geschäftshäuser oder Stadthäuser errichtet werden. Im Leipziger Stadtteil Gohlis steht die ehemalige Hofbäckerei zur Versteigerung. Das herrschaftliche Fabrikgebäude wurde bereits entkernt. Der Startpreis liegt bei 150.000 Euro.

Außerdem kommen am Freitag auch drei Eigentumswohnungen in der Gemeinde Penig (Startpreise von 6.000 bis 8.000 Euro) sowie fünf Häuser in Striegistal Ortsteil Marbach (Startpreise von 4.000 bis 12.000 Euro) zum Aufruf.

Anzeige

Am Samstag, den 13. Dezember wird unter anderem ein riesiges Waldgrundstück (circa 142.530 Quadratmeter) in der Gemeinde Schildau meistbietend versteigert. Das Flurstück liegt am Nordrand der Dahlener Heide. Das Mindestgebot beträgt 28.000 Euro. Auch am Samstag steht eine Fabrikantenvilla auf der Auktionsliste. Der herrschaftliche Bau befindet sich in Reichenbach im Vogtland (Startpreis 75.000 Euro). Unmittelbar am Elberadweg in Meißen wird ein Parkrestaurant ab 150.000 Euro angeboten. Nach dem Hochwasser 2002 wurde das Gebäude umfassend saniert. Das Restaurant steht derzeit leer, nur der Anbau ist vermietet. Weitere Immobilienangebote, etwa aus Plauen, Chemnitz und Zittau, sind auf der Internetseite der Deutschen Grundstücksauktionen AG unter www.immobilien-auktionen.de zu finden oder können unter 030-8846880 angefragt werden.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Die Auktion ist öffentlich. Mitsteigern darf prinzipiell jeder, der volljährig ist. Interessenten haben drei Möglichkeiten mitzusteigern. Erstens: Es können bereits im Vorfeld der Auktion schriftliche Vorgebote eingereicht werden. Zweitens: Man kann nach vorheriger Absprache telefonisch mitbieten. Und drittens: Man kann seine Gebote live vor Ort mitteilen, was sicher die spannendste Möglichkeit ist. (mr)

10.12.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Taxifahren in Plauen wird 2009 teurer – Kreisrat beschließt Anhebung

nächsten Artikel lesen

Hof-Plauen | Eltern für Findelkind gesucht – Speicheltest beginnt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.