Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Großes Glück im Erich-Ohser-Haus Plauen

Nachfahren kamen im November ins Vogtland 

Großes Glück im Erich-Ohser-Haus Plauen Große Freude im Erich-Ohser-Haus Plauen: Durch eine großzügige Schenkung aus Familienbesitz gelangt eine bislang völlig unbekannte, wertvolle Porträtzeichnung von Erich Ohser alias e.o.plauen in die Heimatstadt des Künstlers.

Der Zeichner und Erfinder von „Vater und Sohn“ war mit der Illustratorin Marigard Bantzer verheiratet. Deren Nachfahren kamen im November ins Vogtland und übergaben das kostbare Blatt der Kuratorin Dr. Elke Schulze. Diese würdigt das exzellent erhaltene Kinderbildnis, das den Neffen von Marigard Bantzer zeigt, als wesentliche Bereicherung des künstlerischen Nachlasses, der von der Erich Ohser – e.o.plauen Stiftung verwaltet wird.

Anzeige

#banner_4#

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Nach einer ausführlichen Führung durch das Erich-Ohser-Haus zeigte sich Regine Bantzer überzeugt, dass das Kunstwerk nun am rechten Platz sei. Das besondere Bild wird in der kommenden Ohser-Ausstellung im Frühjahr 2019 der Öffentlichkeit präsentiert werden. (pl, foto: privat)

2018-11-20

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Das ist Plauens Weihnachtsbaum 2018

nächsten Artikel lesen

Bundesverdienstorden für Rainer Gläß

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.