Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum

Digitale Wirtschaft trifft sich in Plauen

Digitalisierung bietet Chance für Sachsen einer der führenden Standorte zu werden

Sachsen will und kann ein führender Wirtschaftsstandort werden. In der digitalen Wirtschaft werden viele Märkte neu verteilt. Das bietet Chancen, wenn jetzt die richtigen Weichenstellungen getroffen werden. Das ist das Fazit des IT-Summits 2022 unter dem Motto „Smart Business, Smart Country“ Ende Juni in Plauen mit über 60 Referenten und 200 Gästen.

Sächsischer IT-Summit 2022 in Plauen. Foto: Norbert Eder
Sächsischer IT-Summit 2022 in Plauen. Foto: Norbert Eder

Die Themen reichten von Bildung, New Work, Unternehmen flexibilisieren bis zu Smart City und künstliche Intelligenz. Es war der sechste sächsische IT-Summit der vier IT-Cluster IT-Bündnis Chemnitz, IT-Cluster Mitteldeutschland, Silicon Saxony und das Netzwerk Südwestsachsen Digital. Gastgeber war zum ersten Mal SWS Digital.

Ein führender Wirtschaftsstandort braucht eine starke Bildungs- und IT-Forschungslandschaft, Wissenstransfer, Fachkräfte, Kapital für Technologieunternehmen, eine hohe Dichte an Technologieunternehmen und IT-Fachkräften, Standort für lokale und internationale Unternehmens- und Entwicklungszentren, eine Startup-Szene sowie Image und Außendarstellung. Sachsen kann diese Voraussetzungen erfüllen, wenn bei Digitalisierung von Bildung, Unternehmen, Verwaltung und Infrastruktur weiterentwickelt wird. Entscheidende Punkte sind Fachkräfte, intelligente Datennutzung, flexible Unternehmen, künstliche Intelligenz und Innovationsnetzwerke. In den Netzwerken können kleine Unternehmen und Experten sichtbarer werden und die Cluster erhöhen nach außen das Image des Standorts.

Anzeige

Rainer Gläß, CEO GK Software, Vorsitzender SWS Digital: Die Welt ist gerade dabei, sich dramatisch zu verändern: Digitalisierung und Homeoffice verändern die Art und Weise, wie wir arbeiten und leben. Das bietet natürlich viele Chancen, ganz besonders für innovative Industrien. Arbeitsplätze in der IT-Industrie sind inzwischen vollkommen unabhängig vom Standort möglich. Das bedeutet enorme Chancen für viele Regionen, die bisher weniger am wirtschaftlichen Aufschwung partizipieren konnten. Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung starke Impulse zu erfahren für die breite Vielfalt an Digitalisierungsthemen. Wir adressieren die gesamte Palette: globale Themen wie regionale, Zukunftstechnologien neben Bürgernähe und Praktikabilität. Wir wollen ein starkes Zeichen setzen für Innovationskraft und Zukunftsperspektiven der Region.“

Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum

Gerd Neudert, Geschäftsführer des Clusters IT Mitteldeutschland. „Schaut man unter die Haube, ist Digitalisierung mehr als ein Buzzword. Konkret wird es, wenn wir uns den thematischen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft wie „Smart Business – Smart Country“ stellen. Der IT-Summit 2022 steht genau dafür. Hier wird Wissen vermittelt, werden konkrete Möglichkeiten aufgezeigt und wertvolle Orientierungshilfen für reale Praxisprojekte gegeben. Der Verbund Digital Saxony steht hierbei für kompetentes und partnerschaftliches Miteinander, um mit den Anwendern die besten Lösungen für diese zu schaffen. Für uns, den Cluster IT Mitteldeutschland ist es beinahe wie Weihnachten. Die Vorfreude auf den Summit in Plauen steigt täglich. Persönlich dabei zu sein zu können, steigert die Freude umso mehr.“

Sächsischer IT-Summit 2022 in Plauen. Foto: Norbert Eder
Sächsischer IT-Summit 2022 in Plauen. Foto: Norbert Eder

Dirk Röhrborn, Vorstandsvorsitzender Silicon Saxony e.V.: „Die sächsischen Hightech-Branchen sind seit Jahren auf einem soliden Wachstumskurs. Das zeigt, die Berufsbilder der gesamten IKT-Branche sind hochattraktiv und ermöglichen viel Abwechselung in einer Welt, die immer digitaler wird.

Nichtsdestotrotz, qualifizierte Arbeits- und Fachkräfte bleiben eine zentrale Herausforderung für weiteres Wachstum. Es braucht eine umfassende Fachkräfte-Strategie: Konsequente Nachwuchsförderung, erstklassiger Informatikunterricht an allen Schulen, bedarfsgerechte Ausbildung und die Bereitstellung von ausreichend Studienplätzen im Digitalbereich sowie eine gezielte Zuwanderung von Fachkräften. Daran arbeiten wir gemeinsam mit starken Partnern.“

Das Netzwerk Südwestsachsen Digital

Das Netzwerk Südwestsachsen Digital e.V. (SWS Digital) ist ein Kooperationsnetzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung mit dem Ziel, Unternehmen und Institutionen bei der erfolgreichen Gestaltung der Digitalisierung zu unterstützen und Südwestsachsen als erfolgreiche Technologieregion bekannt zu machen. SWS Digital bietet zahlreiche Beratungsangebote von Praktikern aus der Region an. SWS Digital wurde 2017 gegründet und hat seinen Sitz in Plauen. Aktuell hat der Verein 90 Mitglieder, über 2.000 Kontakte im Netzwerk und Projektgruppen zu den Themen Fachkräfte für Morgen, Startups, Digitale Transformation, Smart Cities & Regions, Digital Finance und eHealth. Vorstandsvorsitzender ist Rainer Gläß, CEO GK Software SE.

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Freibeträge bei Pfändungen erhöhen sich deutlich

nächsten Artikel lesen

Kärtchen-Verteiler in Plauen auf frischer Tat ertappt