CDU: Soll Plauen zum Oberdorf werden?

Heidan spricht sich für Flughafen Hof-Plauen aus

  Rathaus Plauen In Plauen ist eine Debatte um die weitere Unterstützung des Flughafens Hof-Plauen entbrannt. Der Stadtrat wird am Donnerstag entscheiden, ob weiterhin eine finanzielle Bezuschussung von bis zu 200 000 Euro jährlich fließen soll.

Es wird wohl eine knappe Entscheidung geben. SPD, Linke und die Grünen sind für den Ausstieg. Mit Unverständnis reagiert darauf der CDU-Stadtverband Plauen. Ebenso wundern sich die Christdemokraten über die abwartende Haltung von Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP).

„Für die wirtschaftliche Entwicklung Plauens und der Region sei der Flughafen wichtig. Ebenso gelte der gemeinsame Flugplatz auch als ein Symbol nach der erfolgreichen Wiedervereinigung und der Städtepartnerschaft zwischen Hof und Plauen“, sagte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Frank Heidan in einer Mitteilung.

Anzeige

Allerdings fordert auch der CDU-Stadtverband konkrete Vorschläge vom Betreiber, wie der Flughafen künftig wirtschaftlich agieren will, um das Defizit klar zu minimieren. So wie der Landeplatz derzeit betrieben wird, darf es nicht weitergehen, meint Heidan. Nicht zuletzt ist ein stabiler Betreiber der Flugverbindung nach Frankfurt/Main zu finden.

Anzeige

„Wir können es nicht hinnehmen, dass für Plauen wichtige Pluspunkte in der Wirtschaftsförderung und dazu gehört die Anbindung an einen Landeplatz, ebenso wie weiche Standortfaktoren, wie ein Theater, so einfach geopfert werden“, so Heidan. Er forderte den Oberbürgermeister auf, umgehend Farbe zu bekennen und aufzuhören mit dem Herumtaktieren. „Ansonsten läuft Plauen Gefahr, vom Oberzentrum zum Oberdorf abzusteigen!“ (mr/cdu)

2010-12-13

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Krisensitzung in Plauen zum Winterdienst

nächsten Artikel lesen

Guttenberg besucht Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.