Thüringen: Kulturgeschichte erleben am Wochenende - www.spitzenstadt.de
Anzeige
.

Thüringen: Kulturgeschichte erleben am Wochenende

Wartburg-Thüringen-Vogtland-SehenswürdigkeitenFür Besucher aus Plauen und Umgebung ist es nicht weit bis nach Thüringen. Nur wenige Autostunden entfernt finden sich viele historisch interessante Städte, deren kulturgeschichtliches Erbe bis heute erhalten ist. Museen, Burgen und Ausstellungen laden dazu ein, sich auf die Spuren der Vergangenheit zu begeben. Für einen entspannten Wochenendausflug empfehlen wir die Städte Weimar und Eisenach.

Weimarer Klassik zum Erleben

Die an der Grenze zu Sachsen gelegene thüringische Stadt Weimar eignet sich perfekt für einen Wochenendausflug von Plauen aus. Zahlreiche Denkmäler und Museen laden dazu ein, sich näher mit der kulturhistorischen Vergangenheit Weimars zu befassen. Berühmt ist die Stadt für die Zeit der Weimarer Klassik. Sowohl Goethes Wohnhaus als auch das von Schiller sind erhalten geblieben, heute stehen die Räume kulturgeschichtlich interessierten Besuchern offen.

Anzeige | Ihr Unternehmen hier? Werbung und VideoClips auf Spitzenstadt.de buchen. Mehr dazu erfahren....

Als Tagungsort für die Nationalversammlung im Jahr 1919 war Weimar zugleich Namensgeber für die neu entstehende Republik. Originale Exponate dieser Zeit befinden sich heute im Bertuchhaus, das das Stadtmuseum Weimar beherbergt. Das Museum macht die Stadtgeschichte von der Zeit Goethes bis zur Wende anhand einer ständigen Ausstellung erlebbar. Im historischen Gebäude der Herzogin Anna Amalia Bibliothek befindet sich der berühmte Rokokosaal, der ebenso wie die Wohnhäuser von Goethe und Schiller zum UNESCO Weltkulturerbe "Klassisches Weimar" gehört.

Die Anfahrt mit dem Auto dauert von Plauen etwa anderthalb Stunden. Für eine Städtereise nach Weimar eignen sich zentrumsnahe Hotels wie das Park Inn by Radisson, das dank seiner zentralen Lage ein guter Startpunkt für die Stadtbesichtigung ist.

Historisches Erbe in Eisenach

Wer an Eisenach denkt, denkt an die Wartburg. Die in 400 Metern Höhe gelegene Burg ist das Wahrzeichen der kleinen Stadt am Rande des Thüringer Waldes, sie war in den letzten Jahrhunderten Schauplatz zahlreicher historischer Ereignisse. Ihr berühmtester Einwohner war Martin Luther, der Anfang des 16. Jahrhunderts in seiner Stube auf der Wartburg das Neue Testament übersetzte.

Weniger bekannt sind die Pläne des Besuchers Goethe, auf der Wartburg ein Kunstmuseum einzurichten. Weitere kulturgeschichtliche Ereignisse waren die Wartburgfeste, bei denen sich studentische Burschenschaften versammelten, um gegen die reaktionäre Politik ihrer Zeit zu demonstrieren.

Eisenach ist die Geburtsstadt des berühmten Komponisten Johann Sebastian Bach. Für Urlauber lohnt sich neben einer Führung durch die Wartburg ein Besuch des städtischen Bachhauses, das die weltweit größte Ausstellung über das Leben und Werk des Musikers zeigt.

Mit dem Auto dauert die Fahrt nach Eisenach etwas mehr als zwei Stunden und lässt sich an einem Wochenende gut mit einem Besuch in Weimar verbinden. Über weitere kulturgeschichtlich interessante Orte in Thüringen gibt das Thüringer Reiseportal Thüringen entdecken Auskunft. (foto:pixabay.com)

2018-09-18



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

TV Westsachsen im Vogtland  Historikus Vogtland

Vogtland-Anzeiger Plauen

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler