.

Sneakers: Tipps zum Tragen und Reinigen

Vielseitig und gut kombinierbar

Sneakers und Turnschuhe sind bequem und kommen einfach nicht aus der Mode. Längst werden sie nicht nur in der Freizeit getragen, sondern sind auch im Büro akzeptiert. Ihr unkomplizierter Look erfreut sich sowohl bei Frauen als auch bei Männern größter Beliebtheit. Während die Herren meist sportlichere Modelle bevorzugen, greifen Damen gern zu bunten Designs mit Glitzereffekten oder geblümten Schnürsenkeln.

Sneaker-Mann-Wasser-PfützeSneakers lassen sich mit einem Blazer, Chinos oder einer schmalen Stoffhose hervorragend zu einem lässigen Office-Outfit kombinieren. In der Freizeit passen Sneakers und Turnschuhe selbstverständlich auch prima zu Jeans, die als zeitlose Klassiker stets im Trend sind. Mit unterschiedlichsten Farben und trendigen Schnitten ergeben sich immer neue Looks.

Seit ein paar Jahren erobern sogenannte Ugly Sneaker oder Chunky Sneaker die Damenmode. Mutige Frauen kombinieren die eher klobigen Treter zum Blümchenkleid oder zu Lederrock und Statement-Shirt – damit ist der Stilbruch perfekt. Dieses Jahr gibt es sie in außergewöhnlichen Farbkombinationen, sodass sie in doppelter Hinsicht zum Hingucker werden. Die farbigen Trend-Sneaker sorgen für ausgesprochen vielseitige, auffällige Stylings. Wem das zu viel ist, der kann mit farbigen Schnürsenkeln in Neongelb, leuchtendem Pink oder Grasgrün einen farblichen Akzent zu weißen Sneakern setzen. In unifarbigen Schnürschuhen mit Plateausohlen ist man ebenfalls modisch up-to-date.

Wer eher auf den Vintage-Stil steht, wird sich darüber freuen, dass in diesem Jahr viele Retro-Sneaker ihr großes Comeback feiern. Tennisschuh-Klassiker aus den 80er-Jahren wie auch 90er-Jahre-Styles sind wieder angesagt und geben jedem Outfit einen sportlich-lässigen Touch. Nicht zuletzt trifft man mit Sneakers oder Turnschuhen eine gute Wahl für die Gesundheit von Füßen und Rücken. Schließlich sind die Schuhe nicht nur trendy, sondern auch gut gepolstert und sehr komfortabel.

Genau wie Kleidung sollten auch Schuhe regelmäßig gewaschen werden, um sie von Schmutz, Gerüchen und Bakterien zu befreien. Je nach Angaben auf dem Pflegeetikett erfolgt die Reinigung per Hand oder in der Waschmaschine. Die meisten Sneakers und Turnschuhe bestehen aus Stoff, synthetischem Material und Mesh-Gewebe und dürfen üblicherweise in der Waschmaschine gewaschen werden. Wer unsicher ist, kann auch auf der Website des jeweiligen Herstellers nachschauen.

Nach einer Joggingrunde über Stock und Stein, vielleicht sogar im Regen, dient die Reinigung auch der Materialpflege, damit keine Risse im Obermaterial oder in der Sohle entstehen. Nasse, dreckige Turnschuhe sollten zunächst an der Luft getrocknet werden, wobei es hilfreich ist, das Innere des Schuhs mit Zeitungspapier auszustopfen, das die Nässe aufsaugt. Anschließend kann man groben Schmutz entfernen, indem man die Schuhe abbürstet. Dabei sollte man die Sohle nicht vergessen und das Profil von kleinen Steinchen und festgesetztem Dreck befreien.

Ob Handwäsche oder Waschmaschine: Grundsätzlich sollten alle losen Teile wie Schnürsenkel und Einlegesohlen vor dem Waschen entfernt und separat gereinigt werden, zum Beispiel in einem Waschnetz. Scharfe Reinigungsmittel und Weichspüler kommen nicht zum Einsatz, alternativ kann jedoch ein Hygiene- oder spezielles Sportwaschmittel genutzt werden. Nach der Wäsche wird der Schuh abermals mit Zeitungspapier ausgestopft und an der Luft getrocknet. Anschließend können auch Schnürsenkel und Innensohlen wieder angebracht werden. Die Schuhpflege lohnt sich für jeden, der möglichst lange Freude an seinen Lieblingsschuhen haben möchte. (foto:pixabay.com)

2020-08-07



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler