Banner-Spitzenstadt

Anzeige

.

Inkasso-Schreiben aus der Schweiz fluten das Vogtland

Das Vogtland wird zur Zeit von einer Flut von Inkasso-Schreiben überschwemmt.

Die Firmen „BundesInkasso“, „InkassoPartner GmbH“ sowie „Welt Finanz Management“ verlangen für angebliche Dienstleistungen oder nicht gekündigte Gewinnspielverträge Beträge in Höhe von 79 € bis knapp 300 €.

Dabei fällt auf, dass die Schreiben nur so vor Schreibfehlern wimmeln, dass jede der genannten Firmen in Lucerne in der Schweiz sitzen soll und alle – welch Wunder – die gleiche Telefon- und Faxnummer angeben. Offenbar scheint es sich um die gleichen Personen zu handeln, von denen diese Schreiben ausgehen.

Die Bank, auf die die Überweisungen vorgenommen werden sollen hat ihren Sitz in Bulgarien. Trotz der dilettantischen Schreiben haben etliche Verbraucher aus lauter Furcht und auch, weil sie fast täglich von Drohanrufen bombardiert werden, bereits Zahlungen geleistet. Doch wer meint, die Zahlung lässt diese Sorte von Firmen endlich Ruhe geben, hat weit gefehlt.

Erfahrungen der Verbraucherzentrale in Auerbach zeigen, dass sich wohl herum spricht, wer gezahlt hat. Derjenige wird immer mehr unter Druck gesetzt mit weiteren Zahlungsaufforderungen nach dem Motto: "Sie haben doch schon das letzte Mal bezahlt – Warum denn jetzt nicht?"

Die Mitarbeiter der Verbrauchzentrale stehen Betroffenen sowohl für Beratungen als auch für konkrete Hilfestellung in Form eines Schreiben an die Firmen zur Verfügung. (verbraucherzentrale/seb)

2014-09-17



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler