.

Immer im Trend: Die Jeans

Denim kommt nie aus der Mode

Jeans-Schuhe-FrauWährend die Mode sich von Jahr zu Jahr verändert, bleibt eine große Konstante: die Jeans. Das Material ist zeitlos und passt zu jeder Jahreszeit. Die Auswahl an Farben, Schnitten und Waschungen ist riesig. Mittlerweile sind alle Modelle wieder modern und können zu verschiedenen Outfits kombiniert werden. Worauf sollte man beim Kauf einer Jeans achten, damit sie auch gut sitzt?

Die Jeans hat ihren Ursprung in den 1870er Jahren. Sie wurde von dem deutsch-amerikanischen Händler Levi Strauss und seinem Geschäftspartner Jacob Davis als strapazierfähige Arbeitshose für Goldgräber entwickelt. Mit der Zeit rückte sie immer mehr in den Fokus der Modewelt, da die neue indigoblaue Farbe viele Leute begeisterte.

Während in den letzten Jahrzehnten immer wieder ein bestimmtes Jeansmodell voll im Trend lag und alles andere als nicht zeitgemäß betrachtet wurde, ist heute an Schnittformen wirklich alles erlaubt, solange das Outfit harmonisch wirkt und die Hose gut sitzt!

Online oder offline kaufen?

Jeanshosen lassen sich heutzutage sehr gut im Internet aussuchen und bestellen. Wer schon einmal nach der perfekten Jeans gesucht hat, weiß, wie schwer die Wahl fällt. Die Auswahl ist im Ladengeschäft zumeist kleiner als online. Hat man die perfekte Form gefunden, ist sie oft nicht in der richtigen Farbe oder Waschung erhältlich. Besonders in der Vorweihnachtszeit sind die Shopping-Zentren überlaufen und der Einkauf kann zur Tortur werden. Dies bleibt demjenigen erspart, der seine Lieblingsmodelle online bestellt und direkt nach Hause liefern lässt, beispielsweise bei s.Oliver. Zu Hause können die Hosen dann in gewohnter Umgebung anprobiert werden und dank der zuverlässigen Größen-Finder in den meisten Online-Shops passen die ausgesuchten Modelle dann auch richtig.

Der richtige Schnitt

Jeans gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Formen – die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos. Vor allem bei Jeanshosen greifen wir erfahrungsgemäß zu Modellen und Farben, die wir bereits kennen um auf der sicheren Seite zu sein. Doch es lohnt sich, Neues auszuprobieren! Dies sind einige der beliebtesten Schnitte.

Skinny Jeans


Das wohl beliebteste Modell bei Frauen bleibt die Skinny Jeans. Sie betont die Figur und lässt sich vielseitig kombinieren. Durch den Elasthan-Anteil bleibt die Skinny Jeans bequem und passt sich jedem Körper an. Auch Frauen mit Kurven können bedenkenlos zu diesem Modell greifen. Der wichtigste Punkt ist, dass man die richtige Größe wählt und der Stoff an keiner Stelle unbequem einschneidet.

Straight Jeans


Etwas mehr Beinfreiheit bieten Straight Jeans. Sie sind gerade geschnitten, nicht ausgestellt und liegen nicht direkt am Bein an. Diese Jeans kreiert einen etwas klassischeren Look. Hier kommt es ganz darauf an, wie man sie kombiniert. Zusammen mit einer leichten Bluse und einem edlen Schuh kann sie problemlos im Büro oder zu feierlichen Anlässen getragen werden. Den klassischen Denim-Look, der sich perfekt für die Freizeit eignet, kreiert man mit einer geraden Jeans, einem gut sitzenden T-Shirt und bequemen Sneakern.

Flared Leg Jeans


Momentan wieder voll im Trend: Flared Leg Jeans – oder Schlaghose, wie sie noch viele kennen. Als vor ein paar Jahren die meisten Frauen ausschließlich Röhrenjeans tragen wollten, geriet das ausgestellte Bein in Vergessenheit. Doch sie ist wieder da und das aus gutem Grund: Ein ausgestelltes Bein kaschiert kräftige Waden und Oberschenkel, während die Taille betont wird. Dies führt zu einer optisch schmaleren Silhouette. Besonders geschlossene, hohe Stiefeletten passen zu dieser Jeans sehr gut, da sie das Bein ebenfalls strecken. (foto:pixabay.com/stocksnap)

2019-01-14



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler