.

Frühlingsmode für 2015 steht schon in den Startlöchern

FrühlingsmodeDie Langzeitprognosen kündigen auch weiterhin nasskaltes Wetter und frostige Temperaturen an. Die Modewelt schaut derweil schon auf die Monate, in denen Tauwetter und Frühjahrsblüher vom Ende des Winters künden. Hier ein Ausblick auf die zukünftige Frühjahrsmode.

Festgelegt wurden die kommenden Trends bereits auf den großen Modeschauen des vergangenen Jahres. Speziell für das deutsche Publikum kristallisierten sich zuletzt auf der Fashion Week in Berlin gleich mehrere Besonderheiten heraus, die von mehreren Designern in ihre Kollektionen eingebunden wurden. Legere wie zeitlose Shirt-Jeans-Kombinationen in leicht abgewandelten Schnitten, wie man sie im Internet zum Beispiel im Frontlineshop findet, sind in diesem Frühling naturgemäß wieder mit dabei.

Röcke fallen 2015 länger aus

Festhalten lässt sich auch, dass unifarbene Kleiderkombinationen in diesem Frühling die Print-Entwürfe ausstechen. Vor allem ein frisches Weiß (wie auf unserem Bild in Kombination mit Hut) wird wieder einmal vorherrschend sein. Florale Muster und stark kontrastierende Tiermotive bilden hier (sofern man es darauf anlegt, im Frühling um jeden Preis aufzufallen) eine der wenigen Ausnahmen. Eine weitere Prognose auf dem Sektor der Damenmode: Mit ziemlicher Sicherheit werden die Röcke länger als im Vorjahr ausfallen und aus fließenden Materialien bestehen.

Die Frühlingsfarben für Herren und Damen

Bei den Herren ist weniger in diesem Jahr eindeutig mehr. Die Hemden und Shirts orientieren sich in ihren Schnitten eindeutig an den Klassikern der 80er Jahre. Allerdings haben die Designer die Farben ein wenig angeglichen und vor allem die grellen Neon-Töne merklich zurückgenommen. Bei den Herren sind unaufdringliche Blautöne und maritimes Design im Allgemeinen schwer angesagt. Bei den Damen sind die Trendfarben gemäß der Fashion-Show-Prognosen Rosa und Mint. Spaghetti-Träger, V-Ausschnitte (gerne auch etwas tiefer), ärmellose Jacken, Wickelröcke und kastenförmige Oberteile bestimmen die Saison 2015 mit.

Der Sneaker-Trend hält weiter an

Zu den Frühlingsschuhen: Vor den großen Shows der letzten Jahreshälfte vermutete man, dass Sneaker im Frühling 2015 aus der Prêt-à-porter-Mode verschwinden würden – das war ein Trugschluss. Sneaker, die ja auch ein Stück weit für Gemütlichkeit und Entschleunigung stehen, folgen dem ungeschriebenen Gesetz des sich überholenden Vorjahrestrends nicht. Stattdessen wird neu Variiert. Blumenprints sind auch wieder mit dabei.

2015-01-22



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler