Erholung für Groß und Klein: Tipps für einen familienfreundlichen Urlaub - www.spitzenstadt.de
Anzeige
.

Erholung für Groß und Klein: Tipps für einen familienfreundlichen Urlaub

Reisen mit Kindern kann nervenaufreibend sein - muss es aber nicht

Sonnenuntergang-Strand-FamilieDenn wer auf das richtige Urlaubsland und abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten setzt, kann sich und der Familie jede Menge Stress ersparen. Worauf man bei der Wahl des Urlaubszieles achten sollte und wie der Familienurlaub zu einer erholsamen Zeit für Jung und Alt wird, haben wir nachfolgend zusammengetragen.

Bevor es ans Kofferpacken geht, sollte man zunächst das richtige Urlaubsland für eine familienfreundliche Reise bestimmen. Eine wichtige Rolle spielt dabei unter anderem das Klima. Denn während es für manch einen Erwachsenen gar nicht genug Sonne sein kann, sollte das Klima für Kinder nicht zu heiß sein - gemäßigte Temperaturen sind ideal. Dann kann der Nachwuchs auch entspannt am Strand spielen, ohne Gefahr zu laufen, zu schnell zu überhitzen oder einen Sonnbrand zu erleiden.

Ein Tipp: Es lohnt sich auch nachzusehen, wie stark die Strömung an der gewünschten Urlaubsküste ist. Denn kommt es dort häufig zu starken Unterströmungen oder heftigem Wellengang, sollte man besser eine Bucht auswählen, an der weniger Gefahren für Kinder lauern.

Anzeige | Ihr Unternehmen hier? Werbung und VideoClips auf Spitzenstadt.de buchen. Mehr dazu erfahren....

Die richtige Unterkunft

Ist das Urlaubsland gewählt, steht die Suche nach der passenden Unterkunft auf dem Plan. Wer den Urlaub in einem komfortablen Hotel verbringen möchte, der sollte darauf achten, dass das Hotel Kinderanimationsprogramme bietet und bestenfalls auch über ein Kinderschwimmbecken und auch einen kleinen Spielplatz verfügt. Idealerweise bietet das Hotel auf der Speisekarte auch ein Kinderbuffet an. So wird selbst der wählerischste Nachwuchs fündig.

Inzwischen nutzen immer mehr Eltern allerdings die Möglichkeit, mit ihrem Nachwuchs in einem Ferienhaus unterzukommen. Und familienfreundliche Ferienhäuser- und Wohnungen sind dank Portalen wie TUI Villas überall auf der Welt zu finden. Sie bieten den Vorteil, dass sich der Nachwuchs völlig frei bewegen kann, ohne andere Gäste zu stören. Auch feste Essens- oder gar Ruhezeiten gibt es in einem Ferienhaus nicht - dort kann man sich wie Zuhause frei entfalten und den Urlaubstag ganz nach dem eigenen Rhythmus - oder dem des Kindes - gestalten.

Ein Tipp: Auch die Lage der Unterkunft sollte man bei der Auswahl berücksichtigen. Denn wer mit seinen Kids beispielsweise gerne Sandburgen am Strand bauen möchte, der sollte auch eine Unterkunft in Strandnähe wählen. Wer hingegen jeden Tag mit ungeduldigen Kindern erst einmal eine halbe Stunde durch die Stadt bis zum Strand laufen muss, der wird in seinem Urlaub nur wenig Erholung finden. Wer einen Strandurlaub plant, sollte zudem darauf achten, dass der nächstgelegene Strand auch für Kinder geeignet ist. Ein sanfter Einstieg ins Wasser, wenig Steine und viel Platz zum Spielen sind dabei gute Anhaltspunkte für einen kindsgerechten Strand.

Werden die oben genannten Punkte berücksichtigt, steht einem harmonischen und erholsamen Familienurlaub nichts mehr im Wege. (foto:pixabay.com/mojpe)

 

2019-05-27



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

TV Westsachsen im Vogtland  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler