Per Bierdeckel „Vreizeitnetz“ im Vogtland erfahren - www.spitzenstadt.de
Anzeige
Sie sind hier: www.spitzenstadt.de
.

Per Bierdeckel „Vreizeitnetz“ im Vogtland erfahren

Verkehrsverbund Vogtland informiert gemeinsam mit Gaststätten über Nahverkehrsangebote

vreizeitnetz-vogtlandPer Bierdeckel kann man jetzt das „Vreizeitnetz“ erfahren. Möglich ist dies dank einer gemeinsamen Aktion von Verkehrsverbund Vogtland (VVV) und Gaststätten der Region. Das „Vreizeitnetz“ wird auf einem Bierdeckel abgebildet, den der Gast nicht nur erhält, sondern auch mitnehmen kann.

„Seit April 2016 wird ‚Vreizeit‘ im Vogtland mit V geschrieben, denn da startete das ‚Vreizeitnetz‘, das Einheimischen und Gästen an Wochenenden und Feiertagen auf vier Buslinien die Möglichkeit bietet, das Vogtland in ihrer Freizeit zu erkunden. Es erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Anzeige | Ihr Unternehmen hier? Jetzt clever Werbung und VideoClips auf Spitzenstadt.de buchen. Mehr dazu erfahren....

Die Zahl der Fahrgäste ist um 20 Prozent gestiegen“, sagt VVV-Geschäftsführer Thorsten Müller. Trotzdem unternimmt der VVV große Anstrengungen, die an Wochenenden zwischen Bus und Bahn gut verzahnten Nahverkehrsangebote noch bekannter zu machen. Die Bierdeckel-Idee hatte Studentin Constance Hiemisch während ihres Praktikums beim VVV.

Mit dem Bierdeckel informiert der VVV nun dort, wo die Leute Freizeit verbringen – in Gaststätten. Hat der Gast bestellt und freut sich auf sein Essen, kann er sich mit dem „Vreizeitnetz“ beschäftigen, das als Bierdeckel vor ihm auf dem Tisch liegt.

Auf der einen Seite werden die vielgestaltigen Vorteile aufgelistet, die man mit Bus und Bahn in seiner Freizeit genießen kann. Auf der anderen Seite sieht man die vier „Vreizeitlinien“ auf einer Vogtlandkarte.

Darüber hinaus ermöglicht ein QR-Code die direkte Verbindung mit der Homepage des VVV. Auf www.votlandauskunft.de findet man ausführliche Informationen, Fahrpläne, Haltestellen und nicht zuletzt Ausflugsziele.

Unter anderem wird in der Gaststätte „Zur Eiche“ in Auerbach der „Vreizeitnetz“-Bierdeckel auf den Tisch gelegt. „Die Leute schauen sich den Deckel an, sind interessiert, nehmen ihn auch mit. Wir haben den Vorteil, dass direkt vor unserem Haus eine Haltestelle ist, die wird schon genutzt, vor allem, wenn die Busse mit den Radanhängern fahren“, schätzt Eiche-Chef Peter Ciba ein.

Wichtig ist für ihn, dass der VVV per Infoblatt den Mitarbeitern Fakten vermittelt, damit sie Fragen zum „Vreizeitnetz“ beantworten können. Und er weist auch darauf hin, dass das Angebot vor allem abends noch erweitert werden sollte.

„Die direkte Rückinformation ist für uns sehr wichtig. Wir werden diese in die Neuvergabe des Busverkehrs im Vogtland, die derzeit vorbereitet wird, mit einfließen lassen“, so Thorsten Müller. Zu haben sind die Bierdeckel zum „Vreizeitnetz“ derzeit im IFA Ferienpark Schöneck, in der „Matsch“ in Plauen, in der „Eiche“ in Auerbach, im „Waldhotel“ Mühlleithen, in den Gaststätten „Zur alten Drogerie“ und „Zur alten Schule“ in Klingenthal sowie im „Badecafe“ in Bad Elster. Weitere sollen hinzukommen. (text:vvv/seb,foto: brand-aktuell)

 

2018-01-27



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

TV Westsachsen im Vogtland  Historikus Vogtland

Vogtland-Anzeiger Plauen

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler