In Ruppertsgrün singen seit 120 Jahren die Männer - www.spitzenstadt.de
Anzeige
Sie sind hier: www.spitzenstadt.de
.

In Ruppertsgrün singen seit 120 Jahren die Männer

Gesangverein aus Ruppertsgrün lädt jeden Freitag zum Singen ein

 

GesangvereinWährend der typische Vogtländer am Freitagabend voller Vorfreude ins Wochenende startet, lassen sangesfreudige Männer im Ruppertsgrüner Sportlerheim traditionelle Lieder erklingen.

Nahezu jeden Freitag kurz nach 19 Uhr herrscht Aufbruchsstimmung im Pöhler Ortsteil Ruppertsgrün. Grund hierfür ist nicht etwa eine Feier in der Nachbarschaft oder ein urig-vogtländischer Hutzenabend, nein, es ist Singstunde und die sangesbegeisterten Herren auf dem Weg zum Sportlerheim.

Da wo sonst die Kicker des hiesigen Fußballvereins die Schuhe schnüren, genau da, ein Stockwerk höher im großen Zimmer, erwartet Liedermeister Christian Pflug rege Beteiligung. Nach und nach trudeln die Vereinsmitglieder des Ruppertsgrüner Männergesangverein ein. Nach einer herzlichen Begrüßung untereinander stimmt Liedermeister Pflug in die musikalische Stunde ein.

Zum Liedgut zählen neben Volks-, Trink-, Heimat- und Wanderliedern auch geistliche Lieder. Die Musikstücke erzählen von Freundschaft, der Verbundenheit zur Heimat und zur Natur, wie im Stück „Oh, mein schönes Elstertal“ oder von der Beziehung zwischen Mann und Frau. Je nach Anlass bereitet sich der vierstimmige Chor für den nächsten Auftritt, sei es bei einer Darbietung in einem Altenheim, das alljährliche Frühlings- sowie Weihnachtskonzert oder die vereinseigene Gartensingstunde, die jedes Jahr im Garten eines anderen Sängers zelebriert wird, vor. Dabei kann der Verein auf seine über einhundertjährige Geschichte zurückblicken. Vor zwei Jahren beging der im Jahre 1895 gegründete Gesangverein sein 120-jähriges Jubiläum.

„Mitmachen kann jeder, der Spaß am Singen und Freude an der Musik hat. Notenkenntnis ist kein Muss“, erzählt schmunzelnd der fast 75-jährige Liedermeister und schwärmt weiter „Unser Verein hat einen klaren Zweck, die Pflege des deutschen Liedgutes und Auftritte zur Kirmes oder anderen Festlichkeiten“.

Als ehemaliger Gelehrter, der am Zwickauer Konservatorium Musikschülern die hohe Kunst des Geigenspielens lehrte und stellvertretend die Geschicke des Schuldirektors leitete, weiß Pflug wie Lieder phonetisch und melodisch richtig interpretiert werden.

Bei den freitäglichen Proben ist jeder Stimme ein Tisch zugeordnet. Und da Singen bekanntlich durstig macht, lässt Wirtin Carola keinen auf dem Trockenen sitzen. Wer Lust hat, die Männer gesanglich zu unterstützen, kann sich immer freitags um 19.30 Uhr im Sportlerheim in Ruppertsgrün einfinden. (seb)

 

2017-02-17



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

  Historikus Vogtland

Vogtland-Anzeiger Plauen

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler