Telekom startet im Vogtland mit Glasfaser-Ausbau - www.spitzenstadt.de
Anzeige
.

Telekom startet im Vogtland mit Glasfaser-Ausbau

Maximales Tempo: 1 GBit/s bis Ende 2019 für über 23.000 Haushalte

Telekom startet im Vogtland mit Glasfaser-Ausbau Die Planungen für das schnelle Internet im Vogtland sind abgeschlossen. Jetzt wird gebaut. Rund 550 Kilometer Glasfaser und über 350 Verteiler sorgen spätestens ab Jahresende 2019 für höhere Bandbreiten. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Damit hat der Kunde einen Anschluss, der alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bietet: Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause. Er eignet sich auch für Technologien wie Virtual Reality, Telemedizin und Smart Home. Insgesamt profitieren von diesem Ausbau für über 23.000 Haushalte.

„Ich freue mich, dass die Arbeiten in Vogtlandkreis nun starten“, sagt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. „Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Sie sind ein wichtiger digitaler Standortvorteil.“ Landrat Rolf Keil macht deutlich, worauf es in den kommenden Monaten ankommt: „Den Bürgerinnen und Bürgern machen wir damit in punkto Telekommunikation das beste Angebot. Entscheidend ist, dass alle Gebäude- und Wohnungseigentümer im Ausbaugebiet von diesem Angebot Gebrauch machen und an diesem Projekt teilnehmen. Mit dieser zukunftsfähigen Infrastruktur hat unser Landkreis die Chance, zu einem der attraktivsten Wohn- und Arbeitsstandorte zu werden.“

Betroffen sind insgesamt 22 Kommunen in zwei Projektgebieten: Projektgebiet Nord: Auerbach, Ellefeld, Elsterberg, Falkenstein, Lengenfeld, Netzschkau, Neumark, Neustadt, Pausa-Mühltroff, Plauen, Pöhl, Reichenbach/Heinsdorfergrund, Rodewisch, Rosenbach, Steinberg und Treuen Projektgebiet Süd: Klingenthal, Markneukirchen, Mühlental, Muldenhammer, Oelsnitz und Schöneck

Anzeige | Ihr Unternehmen hier? Werbung und VideoClips auf Spitzenstadt.de buchen. Mehr dazu erfahren....

Dr. Vesta von Bossel, Vorstandsbeauftragte für Breitbandausbau der Telekom, ergänzt: „Wir freuen uns über das Vertrauen, dass uns der Landkreis entgegenbringt. Wir bauen mehr Glasfaser als jedes andere Unternehmen in Deutschland. Wir sind die Glasfaser Company. Von dieser Expertise werden jetzt auch der Vogtlandkreis und seine Bewohner profitieren. Wir treiben den Ausbau zügig voran. Die Beeinträchtigungen für die Anwohner halten wir so gering wie möglich. Wir gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten vor.“

Die Telekom beabsichtigt, Trenching zu nutzen, um Glasfaser-Kabel zu verlegen. Diese Methode beansprucht nur wenig Platz und ist deutlich schneller. Tiefbau entfällt an vielen Stellen. (mar, text&foto: telekom)

 

Passend zu diesem Thema:
Im Vogtland hat sich das Netzwerk Südwestsachsen Digital (SWS Digital) gegründet

 

2018-07-04



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

TV Westsachsen im Vogtland  Historikus Vogtland

Vogtland-Anzeiger Plauen

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler