.

Stadtspaziergang in Plauen mit Vater & Sohn

Gewinnspiel soll Besucher animieren

Vater&Sohn-Figuren-Plauen-VogtlandVier Monate ist es her, dass die 15 Holzfigurenpaare von Vater & Sohn der Öffentlichkeit mit großer Resonanz vorgestellt wurden. Firmen aus Plauen und dem Vogtland unterstützten das schöne Vorhaben und finanzierten es. Seither weisen die sympathischen Figuren den Weg entlang der Bahnhofstraße bis zum Erich-Ohser-Haus und sind gleichzeitig beliebtes Fotomotiv.

Nun gibt es dazu auch den bereits angekündigten Flyer mit Informationen zu den Figuren, über die Künstler, zum sächsischen Wettbewerb „schräg ist spitze“ und natürlich zum Erich-Ohser-Haus mit der Galerie e.o.plauen bzw. über Erich Ohser alias e.o.plauen selbst.



Aufgepeppt wird das Ganze mit einem Gewinnspiel - Plauener und Gäste, Kinder und Erwachsene werden damit spielerisch animiert, alle Figuren zu (be-)suchen. Zu acht Figurenpaaren müssen Fragen beantwortet werden. Die Lösungen finden sich an den Vater & Sohn Holzfiguren selbst. Wer alle Fragen richtig beantwortet und den Abschnitt mit dem Lösungswort mit Angabe der Kontaktdaten in der Tourist-Information abgibt, kann ein e.o.plauen-Überraschungspaket gewinnen.

Wer andere an seinen Fotos und Erlebnissen mit den bunten Holzfiguren teilhaben lassen will, kann diese außerdem bei Instagram unter dem Hashtag #eoplauen einstellen. „Die schönsten Fotos zeigen wir dann auch unter @plauen_im_vogtland auf Instagram“, so Pressesprecherin Silvia Weck, zugleich Tourismusverantwortliche der Stadt Plauen. www.plauen.de/vaterundsohn

Plauen - schräg ist spitze

Die Idee war im Rahmen des Projektes „Plauen - schräg ist spitze“ entstanden, das 2016 beim sächsischen „Ab in die Mitte“-Wettbewerb als Wettbewerbssieger prämiert wurde. Gemeinsam mit Karina Storm und ihrer Cottbuser Agentur EVENTS PERFEKT hat die Plauener Wirtschaftsförderung das Vorhaben entwickelt. „Die 15 Figurenpaare sollen die Menschen neugierig machen, die gesamte Wegstrecke zu begehen, um die Bahnhofstraße und „Vater & Sohn“ für sich neu zu entdecken“, erläutert Wirtschaftsförderer Eckhard Sorger.

Holzbildhauer Hartmut Rademann fertigte die lebensgroßen Figuren aus Pappelholz an. Der durch seine Graffitis bekannte André Wolf (ehem. Bretschneider) sowie Anett Tropschug und Nico Roth und Maler Plauen GmbH „verpassten“ ihnen die Farbe.

Die Figurenpaare wurden von Firmen aus Plauen und dem Vogtland finanziert. Die Eigentümer (in alphabetischer Reihenfolge):
Basketball Club Vogtland e.V. mit Unterstützung der VR Bank Bayreuth-Hof Frank Müller GmbH; Helios Vogtland Klinikum Plauen; Kalenderfabrik Plauen GmbH & Co KG; KJF GmbH Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung; Maler Plauen GmbH; Plauen Stahl Technologie GmbH; Pluspunkt Apotheke in der Stadt-Galerie; Procentra GmbH; Rhenus Gruppe; Sparkasse Vogtland; 2 x Stadtwerke – Strom Plauen GmbH & Co. KG; Sternquell Brauerei GmbH und Bad Brambacher Mineralquellen GmbH & Co. Betriebs KG sowie Wolfgang Schmidt OHG. (text/foto: plauen)

2019-09-19



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler