Spende für den Karo-Verein statt Weihnachtskarten - www.spitzenstadt.de
Anzeige
.

Spende für den Karo-Verein statt Weihnachtskarten

500 Euro Spende für gute Sozialarbeit

Spende für den Karo-Verein statt Weihnachtskarten Eine Spende in Höhe von 500 Euro hat der Karo-Verein in Plauen diese Woche erhalten. Das Geld kommt vom Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV). Möglich ist die Spende, weil vom Verband erneut keine Grußkarten zum Jahreswechsel verschickt werden.

„Stattdessen erhält ein sozial engagierter Verein 500 Euro. In diesem Jahr ist es der Verein Karo“, sagt ZVV-Geschäftsführer Thorsten Müller. Verbandssprecherin Kerstin Büttner fügt hinzu: „Mit der Übergabe wollen wir auch dazu beitragen, dass das engagierte Wirken der Vereinsmitglieder öffentlich gewürdigt wird und sich auch andere entschließen, diese Arbeit zu unterstützen".

Karo leiste nicht nur in Plauen, sondern auch in Südwestsachsen und besonders in den grenznahen Gebieten der Tschechischen Republik umfassende Sozialarbeit. Der Verein setzt sich gegen jegliche Form der Gewalt, speziell gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern, Zwangsprostitution und Menschenhandel ein. Alle Hilfsangebote und Projekte von Karo sind miteinander vernetzt und für die Betroffenen oft die einzige Chance, einen Ausweg aus der Gewalt zu finden. Streetwork, Beratungsstelle Rituelle Gewalt, Familienhilfe, Schutzhaus für Kinder, Jugendliche und Frauen und Nothalt-Anlaufstellen gehören zu den Tätigkeitsfeldern.

Anzeige | Ihr Unternehmen hier? Werbung und VideoClips auf Spitzenstadt.de buchen. Mehr dazu erfahren....

Zu den Hilfsangeboten gehört auch die Babyklappe in Plauen, die Karo seit zehn Jahren unterhält. Als letzter Ausweg in einer verzweifelten Situation können Mütter in Not ihre Babys kurz nach der Geburt in ein Wärmebettchen geben. „Entsprechend dem Wunsch des Verkehrsverbundes werden wir die Spende nutzen, um die laufenden Kosten für die Babyklappe zu sichern“, sagt Cathrin Schauer-Kelpin. Das Leben von zehn Kindern konnte bisher dank Babyklappe gerettet werden. Alle Kinder wurden im Krankenhaus vorsorglich untersucht und durch das Jugendamt bei Pflegefamilien untergebracht.

Bild: Thorsten Müller und Kerstin Büttner übergeben den Spendenscheck an Cathrin Schauer- Kelpin und Eileen Schönheit. (zvv, foto: g. brand / brand aktuell)

 

2018-12-14



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

TV Westsachsen im Vogtland  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler