Plauen-Ticker | Aktuelle Kurznachrichten - www.spitzenstadt.de
Anzeige
.

Aktuelle Kurznachrichten aus Plauen

21.04.2017

Getöpfertes auf Altmarkt

40 Keramiker und Töpfereien bieten am 29. und 30. April ihre Waren auf dem Altmarkt an. Jeweils 10 bis 17 Uhr können die Besucher schauen – und natürlich kaufen. Alle Aussteller präsentieren an ihren Ständen ihre eigenen Produkte. „Bloße Händler“ sind nicht zugelassen. Auch Töpfereien aus der Region haben sich angesagt. „Präsentiert wird eine Mischung aus traditioneller Gebrauchskeramik, modernen Wohnaccessoires bis hin zu Sammlerstücken und Unikaten. Darüber hinaus gibt es auch feines Porzellan sowie Unikate aus dem Holzofenbrand zu sehen“, informiert Veranstalter Klaus Lindner. Für Speis und Trank ist gesorgt. Der Eintritt ist frei. (pl)

 

21.04.2017

Probe Sirenen-Warnsignal am 29. April

Am 29. April gibt es wieder einen Probealarm: 12.15 Uhr werden die neun* Sirenenanlagen in Plauen getestet.

Dabei handelt es sich um landeseinheitliche Sirenensignale, die der Freistaat Sachsen bereits im Jahr 2003 per Erlass festgelegt hat. Die Signale können sowohl von herkömmlichen Motorsirenen (am weitesten verbreitete Art im Vogtlandkreis) als auch von modernen elektronischen Sirenen wiedergegeben werden. Wichtig ist, dass die Bevölkerung mit den Sirenensignalen und den erwarteten Verhaltensweisen vertraut gemacht wird. Auch zukünftig soll die Probelalarmierung der Bevölkerung daher halbjährlich und für alle Sirenen im Landkreis jeweils an einem Samstag in den Monaten April und September um 12.15 Uhr durchgeführt werden. Die Bevölkerung kann im Ernstfall zudem über Lautsprecherdurchsage durch Feuerwehr und Polizei informiert werden. (pl)

 

20.04.2017

Vogtlandkreis übt mit Gefahrguteinheiten

Am Samstag, dem 22.April findet unter der Leitung des Sachgebietes Brand- und Katastrophenschutzes  im „alten“ Firmengelände der Sternquell Brauerei in der Dobenaustraße 83 in Plauen eine gemeinsame Ausbildung der Gefahrguteinheiten des Landkreises und der Berufsfeuerwehr Plauen statt. Dabei werden etwa 130 Rettungskräfte im Einsatz sein. Die Ausbildung bzw. Übung beginnt um 9 Uhr. Ab 10 Uhr sind die Einsatzkräfte soweit, dass sich Medienvertreter einen  guten Überblick zur Leistungsfähigkeit der Einheiten machen können. Gegen zirka 12.30 Uhr ist die Ausbildung beendet. (vl)

 

19.04.2017

Stadtführung „Jüdische Geschichte in Plauen“ mit Jörg Simmat

Am 22. April 2017 findet 11.00 Uhr eine öffentliche Stadtführung zum Thema Jüdische Geschichte in Plauen statt.

Auf dem 90-minütigen Rundgang entlang ausgewählter Stolpersteine und vorbei am Standort der ehemaligen Synagoge, wird anhand von Einzelschicksalen viel Wissenswertes  über das Leben der jüdischen  Bevölkerung in Plauen vermittelt. Um vorherige Anmeldung unter 03741 / 291-1027 wird gebeten. (pl)

 

18.04.2017

Geocacher für eine saubere Stadt

Die Geocacher machen sauber. Am 22. April schnappen sie sich Harke, Schubkarre, Schaufel und Co. und säubern in einer Putzaktion im Waldstück Am Fuchsloch. „Wir beteiligen uns damit am CITO-Event“, so Thomas Salzmann von der Geocaching-Gemeinde. CITO, das bedeutet „Cache in, trash out“ und bedeutet, dass eine Geocache-Dose hinterlassen wird, und Müll (Trash) dafür rausgeräumt wird. „Beim Geocachen stolpern wir öfter über die Hinterlassenschaften von Spaziergängern. Diesen wollen wir umweltgerecht entsorgen.“ Der Müll wird in blauen Säcken gesammelt und anschließend durch den Vogtlandkreis beräumt. (pl)

 

Anzeige

 

17.04.2017

Nach Ostern startet Bau auf Heinrichstraße

Der Ausbau der Heinrichstraße zwischen Schloß- bis Eugen-Fritsch-Straße soll direkt nach dem Osterwochenende starten. Das Bauprojekt ist eine gemeinschaftliche Maßnahme: Die Stadt Plauen saniert  Gehweg, Parkstellflächen, Straßenbeleuchtung und die Fahrbahn.  Durch den Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland (ZWAV) wird an Kanal- und Trinkwasserleitungsbau gearbeitet. Die Auswechslung der Energieversorgungsanlagen erfolgt durch die Verteilnetz GmbH. Die Kosten aller Beteiligter für Planung und Bau belaufen sich auf runde 700.000 Euro. Der Anteil der Stadt Plauen beträgt dabei  470.000 Euro. Der Straßenausbau wird zu etwa zwei Dritteln  von der Bundesrepublik Deutschland und dem Land Sachsen gefördert. Ende des Jahres soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. (pl)

 

14.04.2017

Start in Markt-Saison: Samstagsmarkt mit Frühlingsgemüse aus der Feldküche

Frische Waren aus der Region – direkt von den hiesigen Herstellern und Landwirten. Auch  2017 finden neben den Wochenmärkten die beliebten Samstagsmärkte statt. Der erste in diesem Jahr ist am 22. April ab 9 Uhr auf dem Altmarkt. Beliebter Höhepunkt diesmal: Die Feldküche des DRK Katastrophenschutz-Einsatzzugs wird 9 Uhr angeheizt, ab 10.30 Uhr gibt es dann

•       Tomatencremesuppe mit Croutons und

•       Spargelragout mit Hühnchenbrust und frischem Baguette

 

Drumherum werden wie üblich regionale Waren angeboten. Außerdem gibt es Taschen, Tischdecken, Backwaren, Kräuter, Tee, Gewürze und vieles mehr. Der nächste Samstagsmarkt folgt am 27. Mai. Wochenmärkte:  jeweils montags und mittwochs auf dem Klostermarkt (ab 8 Uhr) und donnerstags auf dem Altmarkt (ab 8 Uhr). (pl)

 

10.04.2017

Plauener Brunnen sprudeln wieder

Die Wasserspiele  in der Innenstadt und in Jößnitz spucken wieder Wasser. In den letzten Tagen sind die einzelnen Standorte in Betrieb genommen worden, darunter die beiden Wasserstellen vor dem Rathaus – der Brunnen und die Trinkwasserstele. Auch der Altmarktbrunnen lädt  zum Verweilen ein.  Die Brunnen vorm Modehaus Wöhrl und auf dem Klostermarkt plätschern wieder vor sich hin und die beiden in Jößnitz sind ebenfalls am Netz. Vor dem „Wasser marsch“ wurden sie durch Mitarbeiter der Gebäude- und Anlagenverwaltung (GAV) genau überprüft, gereinigt und eventuelle Schäden behoben. Die Pumpen selbst wurden bereits über die Wintermonate gewartet. Bis zur neuen Frostperiode  laufen sie nun – in der Regel bis Ende September.  Bis dahin fährt jeden Morgen ein Mitarbeiter des Städtischen Bauhofes die Brunnen ab. Er führt eine Sichtung durch und schöpft den hineingeworfenen Müll ab. (pl)

 

09.04.2017

Nach Ostern startet Bau auf Heinrichstraße

Der Ausbau der Heinrichstraße zwischen Schloß- bis Eugen-Fritsch-Straße soll direkt nach dem Osterwochenende starten. Das Bauprojekt ist eine gemeinschaftliche Maßnahme: Die Stadt Plauen saniert  Gehweg, Parkstellflächen, Straßenbeleuchtung und die Fahrbahn.  Durch den Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland (ZWAV) wird an Kanal- und Trinkwasserleitungsbau gearbeitet. Die Auswechslung der Energieversorgungsanlagen erfolgt durch die Verteilnetz GmbH. Die Kosten aller Beteiligter für Planung und Bau belaufen sich auf runde 700.000 Euro. Der Anteil der Stadt Plauen beträgt dabei  470.000 Euro. Der Straßenausbau wird zu etwa zwei Dritteln  von der Bundesrepublik Deutschland und dem Land Sachsen gefördert. Ende des Jahres soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. (pl)



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

  Historikus Vogtland

Vogtland-Anzeiger Plauen

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler