.

Plauen statt Mailand - Schneetreiben im Forum K

Neue Ausstellung in der Galerie Forum K

 

Die Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg zeigt Querschnitt aus Mode-, Holz- und Textildesign – Premiere für Messestand, der ursprünglich in Mailand stehen sollte – Workshop „Modecollagen“ beschäftigt sich mit Visualisierung konkreter Ideen – Neues Format: „4K unplugged“ startet mit Albi’s Corner PLAUEN. Es hätte eigentlich Mailand werden sollen: Eigens für die diesjährige, weltweit größte und wichtigste Möbelmesse, die dort im Mai stattfinden sollte, entwickelten die Studenten einen Messestand. Doch dann kam COVID-19, die Salone Internazionale del Mobile wurde erst verschoben, schließlich ganz abgesagt. Alle Arbeit also umsonst? Nicht ganz: Nun wird es eben Plauen.

 

Plauen statt Mailand - Schneetreiben im Forum K


„Schneetreiben“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie Forum K. Und sie führt echte Schneekristalle mit sich: Upcycling-Mode, textile Strukturen in Acryl, Holzmöbel, druckgrafische Blätter und Modecollagen. Es ist der Schnee von Morgen, der da gezeigt wird. Experimente, Designentwicklungen, Exponate, Studienergebnisse. Sie kommen aus dem kleinen Schneeberg und drängen hinaus in die große Welt. Ein temporärer, mithin hochaktueller Querschnitt jenes fortwährenden Prozesses, der die Bachelor- und Masterstudiengänge Gestaltung der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg (AKS) mit ihren gemeinsamen und spezifischen Lehrangeboten ausmacht. Als Premiere nun also mit dabei: Der für die renommierte Mailänder Möbelmesse konzipierte Stand.

Im Rahmen der bis 31. Oktober dauernden Ausstellung wird zudem ein Workshop zum Thema „Modecollagen“ angeboten, der sich an Interessierte und zukünftige Studenten richtet. Unter Leitung des AKS-Dozenten für künstlerische Gestaltung Thomas Knoth sollen konkrete Modeprojekte visualisiert werden. Knoth zeigt dazu auch Beispiele aus dem Studienbetrieb. „Die künstlerische Darstellung von Mode, also die Visualisierung der Ideen und Entwürfe gewinnt immer stärker an Bedeutung. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass genau diese Disziplin unseren Studierenden die Türen zu den großen und namhaften Labels der Branche öffnet.“ Der Workshop ist auf zehn Teilnehmer begrenzt, die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro pro Person. Für den Fall größerer Nachfrage wird ein zweiter Termin organisiert.

Außerdem ist ein neues Kleinkunst-Format in der Galerie Forum K gestartet. Unter dem Namen „4K unplugged“ werden sich künftig verschiedenste Musiker und Bands bei sogenannten Wohnzimmer-Konzerten präsentieren. Initiatorin und Veranstalterin dieses Formats ist Vereinsmitglied Stephanie Rössel. Den Auftakt gab Fiddler’s Green-Sänger Ralf Albers mit seinem Soloprojekt Albi’s Corner, welches ihn auf rein akustischen Pfaden wandeln lässt. Das Repertoire umfasst neben einigem unbekanntem Material auch internationale Titel und sogar manch unerwartete akustische Version bekannter Hits.

Workshop „Modecollagen“:
Freitag, 23. Oktober 2020, 17 bis 20 Uhr
Leitung: Thomas Knoth, Dozent für künstlerische Gestaltung (AKS)
Teilnahmegebühr: 20 Euro; max. 10 Teilnehmer; Anmeldung erforderlich

Galerie Forum K:
Neundorfer Straße 4, 08523 Plauen (Hinterhaus, in der Alten Likörfabrik)
Öffnungszeiten: Do – So | 13 bis 17 Uhr
Eintritt frei

Im Zuge der allgegenwärtigen Schutzmaßnahmen und gemäß der Allgemeinverfügung des Vogtlandkreises vom 22. September sind die Teilnehmerzahlen für sämtliche Veranstaltungen in den Räumen der Galerie Forum K begrenzt. Mit der erforderlichen Anmeldung über die Website der Galerie werden zugleich die personenbezogenen Daten erhoben. Auf diesem Wege erfolgt auch die Anmeldung zum Workshop. (m.schneider)

 

2020-10-14



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler