.

Denkmaltag in Plauen: Ansturm auf Industriepavillon

Preis für Diesterweg-Gymnasium Plauen

 

Der Denkmaltag 2020 in Sachsen ist in diesem Jahr in Plauen eröffnet worden. Der markante Industriepavillon an der Dürerstraße bot den passenden Rahmen für die offizielle Eröffnung des "Tag des offenen Denkmals". In Plauen konnten zehn Locations „analog“ angeschaut werden. In anderen Städten sind die Denkmale nur digital gezeigt worden.

 

Industriepavillon in Plauen zum Denkmaltag geöffnet

 

Das alte Maschinenhaus für das Areal der früheren Hempelschen Fabrik in Plauen ist ein besonderes Gebäude der Industriegeschichte. Roland Fuhrmann und Christian Ketzel wollen das baulich einmalige und denkmalgeschützte Gebäude wieder zum Leben erwecken. Das Interesse der Besucher am Sonntag war groß. In dem Industriepavillon stand Anfang des 20. Jahrhunderts eine dampfbetriebene Maschine, die Energie für die umliegenden Fabrikgebäude produzierte.

 

Bei der Eröffnungsfeier in Plauen für den Tag des offenen Denkmals in Sachsen hat der Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, auch den sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis 2020 verliehen. Preisträger in diesem Jahr sind das Diesterweg-Gymnasium Plauen, das Berufliche Schulzentrum für Bau- und Oberflächentechnik Zwickau sowie die Schule zur Lernförderung "A. S. Makarenko" Förderzentrum Dresden.

 

Hempelschen Fabrik in Plauen

 

Explosive Stadtgeschichte in Plauen

Schüler der Klasse 9 des Diesterweg-Gymnasiums Plauen haben unter dem Projektnamen »Explosive Stadtgeschichte« die Grab- und Gedenkstätte für die Opfer des Explosionsunglücks der Kartuschieranstalt in Plauen vom 19. Juli 1918 auf dem Hauptfriedhof Plauen als Denkmal adoptiert. Neben öffentlichen Vorträgen, in denen die Schüler über Hintergründe des Unglücks informieren, das 301 Todesopfer forderte, leisten sie durch das Säubern des Gedenksteins und der 56 Liegeplatten praktische Unterstützung bei der Erhaltung der Gedenkanlage auf dem Plauener Hauptfriedhof. Ihre Ergebnisse präsentieren die Schüler im Rahmen von Führungen, wie zum Beispiel zum Tag des offenen Denkmals und auf der Denkmalmesse in Leipzig. Außerdem wurde das Projekt in dem Film »Tod in den Flammen - Plauen 1918" aus der MDR-Sendereihe »Spur der Ahnen« der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit diesem Projekt haben die Schüler einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung des kulturellen Erbes in Plauen sowie des Gedenkens geleistet und wurden gleichzeitig für die Folgen von Krieg sensibilisiert.

 

Denkmale sind ein Zeugnis der Geschichte

»Denkmale sind ein Zeugnis unserer Geschichte, unserer kulturellen Wurzeln und unserer reichen Traditionen«, so der Staatsminister bei der Eröffnung. »Denkmalschutz braucht aber auch eine Zukunft. Es ist deshalb entscheidend, junge Menschen frühzeitig einzubinden. Kinder und Jugendliche von heute sind die Denkmalpfleger von morgen. Ihre Entdeckungslust und Neugier zu wecken, ihnen zu zeigen, Denkmalpflege ist nicht langweilig, sondern spannend, ist eine wichtige Aufgabe unserer Zeit« (mar)

 

2020-09-13



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler