Banner-Spitzenstadt

Anzeige

.

Corona-Ticker Vogtland | Archiv (2)

Ticker zum Corona-Virus im Vogtland

 

Hier gelangen Sie zum aktuellen Ticker:

 

» Die Entwicklung der Corona-Pandemie im Vogtland im Überblick...

 

Die Archiv-Meldungen aus unserem Corona-Ticker:

 

22.03.2020, 18.04 Uhr

Strenge Ausgangsbeschränkung ab 0 Uhr im Vogtland

Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund wird untersagt: In ganz Sachsen tritt ab Mitternacht eine strenge Ausgangsbeschränkung in Kraft. Gelten soll sie mindestens zwei Wochen. Die Fahrt zur Arbeit und zum Einkaufen bleiben erlaubt - auch Sport und Bewegung an der frischen Luft. In Sachsen gibt es derzeit 731 Corona-Erkrankte und bislang einen Todesfall. Im Vogtlandkreis sind 16 Fälle bekannt, das Landratsamt hat keine aktuellen Zahlen bekanntgegeben und auch keine Mitteilung herausgegeben. weiterlesen...

 

22.03.2020, 14.10 Uhr

Soforthilfe-Darlehen für Solo-Selbstständige und Freiberufler

Solo-Selbstständige und Freiberufler können ab Montag zinslose Soforthilfe-Darlehen bis 50.000 Euro mit einer Laufzeit von bis zu zehn Jahren bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) beantragen. Mit dem Sofort-Darlehen stellt der Freistaat ein zinsloses, nachrangiges Liquiditätshilfedarlehen von bis zu 50.000 Euro, in begründeten Ausnahmefällen bis zu 100.000 Euro, mit einer Laufzeit von bis zu zehn Jahren zur Verfügung. Das sogenannte Staatsdarlehen wird für die ersten drei Jahre tilgungsfrei zur Verfügung gestellt. Vorteil des Staatsdarlehens ist, dass die Bewilligung ohne Hausbank funktioniert und das Darlehen somit schnell und flexibel gegeben werden kann. weiterlesen...

 

21.03.2020, 18.05 Uhr

16 Corona-Fälle im Vogtlandkreis

Die Zahl der neuinfizierten Menschen im Vogtlandkreis mit dem Corona-Virus steigt weiter an. Aktuell gibt es an diesem Samstag 16 bestätigte Fälle im Vogtland – sechs mehr als noch am Freitag. Der Vogtlandkreis hat im Vergleich mit den Nachbarlandkreisen eine niedrige Fallzahl. Im Landkreis Zwickau sind 115 Menschen erkrankt, im Landkreis Greiz 30 und im Landkreis Hof 40. weiterlesen...

 

21.03.2020, 17.50 Uhr

Weitere Einschränkungen ab Mitternacht in Sachsen - Menschenansammlungen stehen unter Strafe

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, müssen nun auch Gaststätten, Friseursalons, Bau- und Gartenbaumärkte sowie Badeanstalten im Vogtland wie landesweit komplett schließen. Nachdem bereits Schulen und Kitas geschlossen, Veranstaltungen verboten sowie der Handel und das Hotel- und Gaststättengewerbe eingeschränkt wurden, gibt es damit weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Vogtland. Gaststätten dürfen Außer-Haus-Verkauf anbieten. Dienstleister und Handwerker dürfen ihrer Tätigkeit nur dann nachgehen, wenn diese ohne Publikumsverkehr stattfindet. weiterlesen...

 

21.03.2020, 13.21 Uhr

Finanzhilfen: Erste Express-Bürgschaften für Unternehmen in Sachsen

Unternehmen im Vogtland können auf schnelle Hilfe vom Land in der aktuellen Situation hoffen. Mit einer beispiellosen Offensive unterstützen die Bürgschaftsbank Sachsen (BBS) und die Sächsische Aufbaubank (SAB) Unternehmerinnen und Unternehmer im gesamten Freistaat Sachsen über alle Branchen hinweg, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der sich rasant ausbreitenden Corona-Pandemie zu bewältigen. weiterlesen und Hilfe beantragen...

 

20.03.2020, 19.47 Uhr

Landrat Rolf Keil meldet sich mit Videobotschaft

Vogtland-Landrat Rolf Keil bedankt sich in einer Videobotschaft bei allen Ärzten und Krankenschwestern, Kassierern, Busfahrern, Pflegekräften und Rettungsdiensten für ihre Arbeit. „Wir brauchen Sie“, sagt Keil. An alle Vogtländer appelliert er: „Ziehen sie sich zurück ins Privatleben. Gehen Sie nicht mit ihren Kindern einkaufen, gehen sie nicht auf Spielplätzen.“ Dass der Vogtlandkreis die geringste Infektionsrate im Freistaat habe, ist nicht korrekt. Im Landkreis Mittelsachsen gibt es weniger bestätigte Fälle als im Vogtland (Stand: 20.03.2020).

 

 

20.03.2020, 19.21 Uhr

Tschechien verschärft Regeln für Grenzpendler

Ab Samstag benötigen Berufspendler für die Fahrt nach Tschechien ein spezielles Ausweisbuch. Das teilt das tschechische Innenministerium mit. Grenzüberschreitenden Arbeitskräften soll darin die Ein- und Ausreise an der Grenze mit einem Stempel bestätigt werden. Das Formular kann hier heruntergeladen werden. Die tschechische Regierung bebründetet die verschärfte Regelung damit, dass die Pendler-Regelung bisher zu oft missbraucht worden sei.

 

20.03.2020, 18.46 Uhr

Notbetreuung in Plauen nur für Kinder zweier Eltern im systemrelevanten Bereich

Nach Rücksprache mit dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag sieht sich die Stadt Plauen veranlasst, die getroffene Ausnahmeregelung zurückzunehmen: Eine Notbetreuung für Kinder in kommunalen Kindertageseinrichtungen der Stadt Plauen wird wie bisher geregelt, nur für Kinder gewährleistet, soweit beide sorgeberechtigte Elternteile mit Nachweis durch die jeweiligen Arbeitgeber bestätigen können, in den bereits definierten kritischen Infrastrukturbereichen tätig zu sein. Ausnahmeregelungen oder Einzelfallentscheidungen sieht die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes anlässlich der Corona-Pandemie ausdrücklich nicht vor. „Diese Allgemeinverordnung weist unserer Ansicht nach in der geregelten Notbetreuung für Kinder einen wesentlichen Regelungsfehler auf. In der Umsetzung wird dies zu Praxisschließungen und der Verschärfung von Personalengpässen im medizinischen und pflegerischen Personalbereich kommen. Dies hätten wir für unsere Stadt Plauen gerne verhindert. So machen wir uns dafür stark, dass eine notwendige Änderung der Regelungen hinsichtlich der Notbetreuungen in Kindertageseinrichtungen erreicht wird“, bittet Bürgermeister Steffen Zenner um Verständnis.

 

20.03.2020, 15.43 Uhr

Berufsfeuerwehr Plauen nicht von Corona-Virus betroffen

Kameraden der Berufsfeuerwehr waren in dieser Woche bei einem Einsatz mit einem Verunglückten aus einem Risikogebiet in Kontakt gekommen, der grippale Symptome aufwies. Trotz korrekt umgesetzter Schutzmaßnahmen (u.a. Handschuhen) wurden die Feuerwehrleute vorsorglich vom Dienst freigestellt, bis die Ergebnisse des Corona-Tests vorliegen. Diese sind nun gekommen, der Verdachtsfall war negativ. Die Feuerwehrleute nehmen ihre Arbeit wieder auf.

 

20.03.2020, 17.21 Uhr

"CovApp" für Aufklärung im Verdachtsfall

Damit Bürger im Verdachtsfall selbst einschätzen können, ob eine Erkrankung auf Corona in Frage kommt, hat die Berliner Charité eine Software entwickeln lassen. Mit der sogenannten „CovApp“ werden innerhalb weniger Minuten Fragen beantwortet, aus denen eine entsprechende Handlungsempfehlung abgeleitet wird. Ziel ist es, die Patientenströme in Krankenhäusern und Untersuchungsstellen zu optimieren. Der Fragebogen ist hier zu finden: https://covapp.charite.de/

 

20.03.2020, 13.42 Uhr

Keine Hexenfeuer am 30. April

In diesem Jahr werden am 30. April keine Hexenfeuer, Höhenfeuer oder Walpurgisfeuer stattfinden. Daher sollte bereits jetzt darauf geachtet werden, dass keine Ansammlungen und Aufhäufungen vorgenommen werden. Auf einem Treffen des Landrates mit den Oberbürgermeistern und Bürgermeistern der Städte und Gemeinden des Vogtlandkreises wurde diese gemeinsame Festlegungen getroffen. Weitere Details aus dieser Sitzung sind bisher nicht bekannt.

 

19.03.2020, 20.39 Uhr

Straßenbahn Plauen fährt ab Samstag nach Sonderfahrplan

In Plauen stellt die Straßenbahn ab Samstag wegen der Corona-Pandemie auf einen Sonderfahrplan um. "Wir werden den städtischen Nahverkehr trotz der aktuellen Lage aufrechterhalten", sagt Geschäftsführerin Barbara Zeuner. Aufgrund der Schulschließungen und der beschlossenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens reduziert sich die Nachfrage in den Straßenbahnen und Bussen. Von Montag bis Samstag wird im 30-Minuten-Takt gefahren. weiterlesen...

 

19.03.2020, 19.07 Uhr

7 Corona-Fälle im Vogtland – Landkreis verschweigt Orte

Im Vogtland gibt es nun sieben bestätigte Corona-Fälle – zwei mehr als noch am Mittwoch. In welchen Orten die Neuinfektionen aufgetreten sind, kann Spitzenstadt.de an dieser Stelle nicht mitteilen. Der Vogtlandkreis hat sich darauf verständigt, die genauen Orte nicht bekannt zu geben. Einen genauen Grund dafür nannte die Pressestelle auf Nachfrage unseres Online-Magazins nicht. Anfang der Woche wurden die Städte mit den ersten Corona-Fällen noch genannt. Bekannt sind bisher im Vogtland Erkrankungen in Falkenstein und Oelsnitz. weiterlesen...

 

19.03.2020, 19.00 Uhr

Corona-Portal-Praxen im Vogtland eröffnet

Es haben die erste Corona-Portal-Praxen im Vogtland eröffnet. In Plauen wird an einer Corona-Portal-Praxis auf dem Gelände des Helios Vogtland-Klinikums gearbeitet. Bereits geöffnet haben Einrichtungen im Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch und in der Paracelsus Klinik in Reichenbach. In den Portalpraxen soll insbesondere den Patienten unkompliziert geholfen werden, die bei begründeten Verdacht auf eine Covid-19 Infektion und Erkrankungssymptomen keinen Termin bei ihrem Hausarzt wegen Überlastung der Praxis bekommen oder dort nicht behandelt werden können. weiterlesen...

 

19.03.2020, 15,32 Uhr

Keine Vor-Ort-Zählerablesungen mehr

MITNETZ STROM und MITNETZ GAS bitten ihre Kunden vorrangig Onlineservices zu nutzen, um Kunden und Mitarbeiter vor einer Verbreitung des Corona-Virus zu schützen. Mit sofortiger Wirkung werden alle geplanten Vor-Ort-Zählerablesungen eingestellt, bekannt gegebene Ablesetermine werden bis auf Weiteres nicht durchgeführt. Die Kunden werden gebeten, ihre Zählerstände selbst mitzuteilen, wenn sie dazu aufgefordert werden. Die Zählerstände können mittels zugesendeter Ablesekarte online zurückgemeldet werden. Am einfachsten kann die Online-Eingabeseite über Nutzung des QR-Codes auf der Ablesekarte erreicht werden. Alternativ kann die Online-Eingabe über folgende Webadressen erfolgen: MITNETZ STROM: www.mitnetz-strom.de/zaehlerstand MITNETZ GAS: www.mitnetz-gas.de/zaehlerstand Kundenanliegen in den Servicecentern telefonisch oder online

 

19.03.2020, 13.12 Uhr

Straßenbahn schließt Servicecenter

Das Servicecenter der Plauener Straßenbahn am Tunnel bleibt komplett geschlossen. Das Servicetelefon steht unseren Fahrgästen von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer 03741 299 445. Weiterhin können Fahrgäste Ihre Anfragen an service@strassenbahn-plauen.de richten. Die Verwaltung in der Wiesenstraße bleibt für den Besucherverkehr geschlossen.

 

18.03.2020, 17.49 Uhr

Schließung der Wertstoffhöfe im Vogtland

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus und zum Schutz der Mitarbeiter vor Ort werden ab Freitag alle kommunalen Wertstoffhöfe im Vogtland bis auf weiteres geschlossen. Eine Abgabe von kommunalen und gewerblichen Abfällen und Grüngut sowie Sonderabfällen ist aus diesem Grund nicht mehr möglich. Dies betrifft die Wertstoffhöfe in Falkenstein, Oelsnitz, Plauen und Schneidenbach.

 

18.03.2020, 17.30 Uhr

Drei neue Corona-Fälle im vogtland

Die Zahl der neuen Corona-Infektionen im Vogtland steigt. Nach Angaben des Landratsamtes in Plauen sind heute drei weitere Fälle bekannt geworden. Aktuell sind 5 Corona-Fälle im Vogtland bekannt. Zusammen mit den Krankenhäusern im Vogtland werden im Landkreis gerade „Corona-Testzentren“ eingerichtet. Diese könnten vermutlich ab Samstag ihren Betrieb aufnehmen. Geplant sind mehrere solcher Einrichtungen in der Region. Der Vogtlandkreis wird am Donnerstag dazu weitere Informationen bekanntgeben. weiterlesen...

 

18.03.2020, 15.28 Uhr

Finanzämter für Besucherverkehr grundsätzlich geschlossen

Die Informations- und Annahmestellen der Finanzämter bleiben vorerst für den Besucherverkehr komplett geschlossen. Steuerpflichtige können sich telefonisch, schriftlich oder per E-Mail an die Finanzämter wenden. Besucher, die Unterlagen persönlich in den Finanzämtern abgeben wollen,werden gebeten diese per Post an das Finanzamt zu übersenden oder direktin den Briefkasten des jeweiligen Amtes zu werfen. Vordrucke können beimFinanzamt schriftlich, per E- Mail oder telefonisch angefordert werden. Von der Schließung ist auch die Außenstelle in Auerbach betroffen, in der Servicetage vorgesehen waren.

 

18.03.2020, 11.22 Uhr

Reichenbach richtet Info-Hotline ein

Die Stadt Reichenbach hat ab sofort eine Info-Hotline eingerichtet. Sie ist während der Öffnungszeiten des Rathauses geschaltet, Tel. 03765 524-2121.

 

18.03.2020, 09.17 Uhr

Keine Kita-Beiträge im April in Plauen und Auerbach

Die Stadt Plauen und die Stadt Auerbach werden zunächst für den Monat April 2020 keine Kita-Elternbeiträge erheben. Ausgenommen hiervon sind Eltern/Sorgeberechtigte, die in diesem Monat eine Notbetreuung in einer kommunalen Kindertageseinrichtung in Anspruch nehmen. Den freien Trägern von Kindertageseinrichtungen in Plauen wurde von der Stadtverwaltung empfohlen, ebenso zu verfahren.

 

18.03.2020, 09.23 Uhr

Verbraucherzentrale Auerbach berät nur telefonisch und schriftlich

Das Corona-Virus bringt auch erhebliche Einschränkungen für die Verbraucherzentrale Auerbach mit sich. Bis 20. April wird es im Kompetenzzentrum keine persönlichen Beratungen geben. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Mitarbeiterinnen genauso, wie dem Schutz der Ratsuchenden. Beratungen werden ab sofort auf dem e-mail-Wege, schriftlich oder telefonisch durchgeführt. Bereits am heutigen Vormittag klingelte das Telefon am laufenden Band, wobei die Verbraucher Verständnis für die Maßnahme zeigten. Wer Anliegen hat, kann sich auf den oben genannten Wegen an die Verbraucherzentrale Auerbach, Plauensche Str. 7 wenden. Die Beraterinnen werden alles tun, um eine qualitativ hochwertige Beratung aufrecht zu erhalten. Telefon: 03744/219641.

 

17.03.2020, 19.21 Uhr

Geänderte Besuchsregeln in Krankenhäusern

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage und zur Sicherheit der Patienten ist im Klinikum Obergöltzsch in Rodewisch kein Besuch möglich. In begründeten Ausnahmefällen bedarf es einer vorherigen Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Die Paracelsus-Klinik in Schöneck rät von Besuchen ab. Besuchsstopp auf allen Stationen herrscht im Krankenhaus Bethanien Plauen.

 

17.03.2020, 19.04 Uhr

IHK schließt für Besucherverkehr

Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie verständigt. Wir sehen uns aus diesem Grund gezwungen, ab 18.03.2020 alle 5 Standorte der IHK Chemnitz, einschließlich die IHK Regionalkammer Plauen, für den Besucherverkehr zu schließen. Die Erreichbarkeit für die Anfragen unserer Unternehmen ist selbstverständlich weiterhin per Telefon unter: 03741 214-3565, per E-Mail: plauen@chemnitz.ihk.de und per Chat gewährleistet.

 

17.03.2020, 18.35 Uhr

Lage im Fitnesstudio in Corona-Zeiten

Müssen Abos und Dauerverträge weitergeführt werden? Viele langfristige Verträge laufen weiter, auch wenn die Einrichtungen nun geschlossen sind. Müssen Fitnessstudio und das Anrecht im Theater weitergezahlt werden? Das fragen sich aktuell viele Verbraucher. „Wenn ich die Leistungen wegen einer Schließung nicht mehr in Anspruch nehmen kann, muss ich für diesen Zeitraum auch nicht bezahlen“, sagte Michael Hummel, Rechtsexperte von der Verbraucherzentrale Sachsen. „Am besten ist es, sich mit dem Anbieter in Verbindung zu setzen und auf eine einvernehmliche Lösung zu einigen. Sonst können für Rücklastschriften oder Mahnungen Kosten anfallen.“ weiterlesen...

 

17.03.2020, 17.56 Uhr

Landratsamt und Stadt Plauen schränken Besucherverkehr ein

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus werden persönliche Bürgerkontakte in den Dienststellen des Landratsamtes sowie in der Stadt Plauen und anderen Behörden im Vogtland bis auf weiteres auf ein Minimum reduziert. Somit erfolgen Beratungen und Termine in den Dienststellen Postplatz 5 in Plauen, auf der Bahnhofstraße 42 - 48 in Plauen und in Oelsnitz, Stephanstraße 9 ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung. Die Außenstellen des Landratsamtes Vogtlandkreis in Auerbach, Reichenbach, Klingenthal und Adorf bleiben ab Mittwoch geschlossen, werden aber telefonisch unter 03741-300 - 3333 erreichbar sein. Ebenfalls für den Besucherverkehr geschlossen sind die Führerscheinstelle und die Wohnraumberatungsstelle in Plauen sowie das Archiv in Oelsnitz. Diese Einrichtungen sind jedoch ebenfalls telefonisch erreichbar. Die KfZ-Zulassungsstelle in Plauen bietet Sprechzeiten ausschließlich für Händler und private Zulassungsdienste an. Letztere können von Bürgern zur Realisierung ihrer Anliegen genutzt werden.

In die Stadtverwaltung Plauen kommen Bürger nur in dringenden Ausnahmefällen nach vorheriger Terminvergabe. Kontakt ist jederzeit über Telefon, Mail oder auch Brief möglich.

 

17.03.2020, 16.55 Uhr

Anrufe bei Arbeitsagenturen auf Notfälle beschränken

Ab Mittwoch sind keine persönliche Vorsprachen mehr möglich. Aufgrund des hohen Anrufaufkommens sind die Arbeitsagenturen und Jobcenter telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. "Wir bitten darum, Anrufe auf Notfälle zu beschränken", wird mitgeilt. Kundinnen und Kunden müssen Termine NICHT absagen. Es gibt keine Nachteile. Es gibt keine Rechtsfolgen und Sanktionen. Fristen in Leistungsfragen werden vorerst ausgesetzt. Die Kundinnen und Kunden erhalten rechtzeitig eine Nachricht, wenn sich diese Regelungen ändern. Die Agentur für Arbeit Plauen schaltet derzeit eine lokale Rufnummer: 03741 23-6666. Ab 18. März 2020 wird diese frei geschaltet.

 

17.03.2020, 07.55 Uhr

Alle Schulen und Kitas ab Mittwoch im Vogtland geschlossen

Ab Mittwoch (18. März) werden auch im Vogtland alle Schulen und Kitas sowie die Kindertagespflege bis einschließlich der Osterferien (17. April) geschlossen. Hierzu ist eine Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt in Abstimmung mit dem Sächsischen Kultusministerium ergangen. Eine Notbetreuung an Kitas und Grundschulen wird gewährleistet. weiterlesen...

 

16.03.2020, 21.00 Uhr

Deutschlandweit: Kneipen, Fitnessstudios, Spielplätze schließen

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am Montag Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart. Geschlossen werden unter anderem Diskotheken, Kneipen, Kinos und Sportstätten. Supermärkte, Banken und andere Bereiche des täglichen Bedarfs sollen NICHT schließen. Zudem werden die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres für diese Bereiche aufgehoben. Leitlinien lesen...

 

16.03.2020, 20.52 Uhr

Vogtlandweit Veränderungen im Nahverkehr

Die Aussetzung der Schulpflicht in Sachsen hat zu einer deutlichen Verringerung der Nutzung des Schülerverkehrs geführt. Am Dienstag werden die Busse und Taxen jedoch wie gewohnt die Kinder zur Betreuung in die Schule fahren und danach wieder nach Hause bringen. Nicht benötigte Beförderung im freigestellten Schülerverkehr (Taxi) ist direkt beim Unternehmen rechtzeitig abzubestellen. weiterlesen...

 

16.03.2020, 20.45 Uhr

Helios Vogtland-Klinikum auf Anstieg der Corona-Fälle vorbereitet

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen - das Helios Vogtland-Klinikum Plauen ist auf ansteigende Patientenzahlen mit einer Coronainfektion vorbereitet. Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen hat sich das Klinikum zur Umsetzung einer Reihe von vorsorglichen Maßnahmen und Empfehlungen entschlossen. weiterlesen...

 

16.03.2020, 17.11 Uhr

Lieferketten funktionieren: "Hamsterkäufe sind unnötig"

Die Versorgung mit Lebensmitteln in Sachsen ist unverändert stabil. Darauf weist das sächsische Staatsministerium hin. Sachsens Landwirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Wolfram Günther dazu: »Die Versorgung der Menschen in Sachsen mit Lebensmitteln ist sicher. Hamsterkäufe sind unnötig. Die Lieferketten funktionieren, der Nachschub kommt im Einzelhandel an. Leere Regale im Geschäft vor Ort entstehen vielmehr dann, wenn viele Menschen jetzt deutlich über den Bedarf einkaufen. Die Lager der Großhändler sind gefüllt.«

 

16.03.2020, 16.31 Uhr

Kindertagesstätten in städtischer Trägerschaft in Plauen bleiben geöffnet

Die Betreuung wird bis auf Weiteres aufrechterhalten. Die Kinder werden in der Regel in ihren gewohnten Einrichtungen in Stammgruppen betreut. Es wird keine gemeinsame Notbetreuung auf kommunaler Ebene eingeführt. Die Stadt Plauen orientiert sich an den aktuellen Bekanntmachungen des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Die kommunalen Kindertageseinrichtungen bleiben daher am Dienstag, 17.03.2020 regulär geöffnet. Der Träger Volkssolidarität Plauen / Oelsnitz e .V. hat mitgeteilt, dass die Plauener Einrichtungen am Dienstag ebenfalls regulär geöffnet sind. Das Betreuungsangebot richtet sich vorrangig an Eltern, die aufgrund ihrer beruflichen Situation keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder haben. Davon ausgenommen ist die Kita „Märchenland“. Dort werden lediglich Kinder von Eltern betreut, die in einem Beruf arbeiten, der für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens von Bedeutung ist. Ebenfalls regulären Betrieb bieten der Evangelische Kindergarten „Pusteblume“ und das „Evangelische Kinderhaus Spatzennest“ an. In allen weiteren Einrichtungen in freier Trägerschaft werden die Eltern über die jeweiligen Betreuungsangebote rechtzeitig und aktuell informiert. Das Kinder- und Jugendhaus „eSeF“ in der Seminarstr. 4 bleibt ab Montag, den 16.03.2020 bis auf weiteres geschlossen.

 

16.03.2020, 13.35 Uhr

2. Fall von Corona-Virus im Vogtland

Nachdem es am Sonnabend zu einem 1. Fall von Corona im Vogtlandkreis kam, trat jetzt ein zweiter Fall auf. Eine Frau aus Falkenstein kam vom Urlaub aus Tirol zurück und ließ sich testen. Dabei wurde das Corona-Virus positiv nachgewiesen. Sie wird derzeit medizinisch überwacht. Das Landratsamt mit seinen Einrichtungen ist auf derartige Fälle vorbereitet. Es besteht kein Grund zur Panik. Bei Verdacht auf Corona wenden Sie sich bitte an den telefonischen Bereitschaftsdienst: 116 117 oder Ihrem Hausarzt.

 

16.03.2020, 12.43 Uhr

Saisonstart im Freizeitpark Plohn ungewiss

Der Freizeitpark Plohn kann nicht wie geplant öffnen. "Wir bitten Euch herzlich um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund des permanenten Wandels keine Aussage zum genauen Zeitpunkt des Saisonstarts treffen können", heißt es vom Park. Die Betreiber stehen im engen Austausch mit Behörden und Gesundheitsamt. "Wir danken allen Freunden des Freizeitpark Plohn für ihr Verständnis und bitten Euch herzlich, von diesbezüglichen Anfragen abzusehen, da wir hierzu aktuell keine finale Aussage treffen können." Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

16.03.2020, 12.03 Uhr

Vogtland-Arena zu, VSC stellt Trainingsbetrieb ein, Sportinternat geschlossen

Der VSC Klingenthal stellt vorerst seinen kompletten Trainingsbetrieb ein und die Sparkasse Vogtland Arena kann nicht besucht werden. „Die Entscheidungen fallen uns natürlich nicht leicht. Aber wir dürfen die Augen nicht vor der aktuellen Entwicklung rund um das Coronavirus verschließen“, sagt VSC-Geschäftsführer Alexander Ziron. Die Einstellung des Trainingsbetriebes gilt vorerst bis nach den Osterferien für alle Abteilungen. Der VSC folgt damit den Empfehlungen unter anderem des Deutschen Skiverbandes sowie des Skiverbandes Sachsen. Der Trainingsstopp gilt auch für den Bundesstützpunkt Klingenthal. Das Sportinternat wurde geschlossen. Der VSC Klingenthal weist auch darauf hin, dass die Sparkasse Vogtland Arena in Abstimmung mit dem Zweckverband Vogtland Arena vorerst bis zum 9. April 2020 geschlossen bleibt und Besichtigungen somit bis auf weiteres nicht möglich sind.

 

16.03.2020, 11.40 Uhr

Yvonne Magwas: Corona-Virus ernst nehmen

Aufgrund des steigenden Risikos einer Ansteckung durch den Corona-Virus appelliert Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas (CDU) an die Vogtländerinnen und Vogtländer die Lage ernst zu nehmen und soziale Kontakte auf das Notwendigste zu beschränken. Die CDU-Abgeordnete steht weiterhin bei Fragen und Problemen den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. "Das Corona-Virus verbreitet sich rasant, damit ist nicht zu spaßen. Besonders ältere und vorerkrankte Menschen sind gefährdet. Um die Pandemie einzudämmen, sind besondere Maßnahmen von jedem einzelnen gefragt", sagt Magwas, die alle Termine wie ihre Mitarbeiter vorerst von zuhause aus wahrnimmt. Einige Betriebe fürchten nun um ihre Existenz. Wir lassen die Wirtschaft nicht alleine. Das Bundeswirtschaftsministerium arbeitet intensiv dafür, dass Unternehmen und Arbeitsplätze gut durch die Krise kommen, Betriebe und Firmen mit ausreichend Liquidität ausgestattet werden. "Mir ist es wichtig zu betonen, dass es keinen Grund zur Panik oder Hysterie gibt. Wir sind gut vorbereitet und aufgestellt. Sowohl die gesundheitliche Versorgung, als auch die Sicherheit können gewährt werden", so Magwas. Mehr dazu...

 

16.03.2020, 10.44 Uhr

Keine Tickets mehr in Straßenbahnen und Stadtbussen in Plauen

Die Straßenbahn Plauen reagiert mit verschiedenen Maßnahmen, um den öffentlichen Personenverkehr in Plauen weiterhin aufrecht zu erhalten. Die Maßnahmen sollen dazu dienen, die Gefahr der Ansteckung für Fahrgäste und Fahrpersonal einzudämmen. Der Fahrscheinverkauf beim Fahrer, sowohl in den Stadtbussen als auch in den Straßenbahnen ist eingestellt. Die Fahrscheinpflicht besteht aber weiter. Alle Fahrscheinautomaten bleiben in Betrieb. Bei allen Stadtbussen bleibt die vordere Tür geschlossen. Fahrgäste steigen hinten ein und aus. Ab Mittwoch verkehren Straßenbahnen und Stadtbusse nach dem Ferienfahrplan. Keine Sonderfahrten bis 13. April. "Die Gefahr, in den Straßenbahnen und Stadtbussen mit dem Corona Verbindung zu kommen, ist nicht größer als in anderen öffentlichen Einrichtungen oder Supermärkten", sagt Andree Winter von der Plauener Straßenbahn.

 

16.03.2020, 10.34 Uhr

Weberhäuser Plauen schließen und sagen alle Veranstaltungen ab

Das Osterfest am 29.3.20, das Live-Konzert mit Tikanz sowie das Konzert mit Rik Palieri am 28.5. in den Weberhäusern Plauen müssen abgesagt werden. Außerdem finden in den Häusern und Werkstätten bis zum 19. April keine Workshops und historischen Führungen statt. Die Weberhäuser sind für den Publikumsverkehr ab sofort geschlossen. Die Arbeiten auf der Baustelle des Handwerkerhofes laufen jedoch weiterhin und auch im Büro sind wir telefonisch als auch per Mail erreichbar. "Wir bedauern diese Maßnahmen sehr und hoffen inständig darauf, euch alle bald wieder frohen Mutes bei uns begrüßen zu können", teilen die Weberhäuser mit.

 

16.03.2020, 06.24 Uhr

Volleyballsport beendet vorzeitig Saison

Im Volleyballsport ist die Saison 2019/2020 auf allen Ebenen vorzeitig beendet und es finden ab sofort keine Spiele mehr statt. Das Training beim VSV Oelsnitz wurde bis auf Weiteres komplett eingestellt. Alle Inhaber einer Jahreskarte erhalten im Herbst zum neuen Saisonbeginn gegen Vorlage der Karte die Eintrittspreise der beiden jetzt ausgefallenen Spiele erstattet. Der Deutsche Handball Bund hat beschlossen, den gesamten Spielbetrieb im deutschen Handball bis zum 19.04.2020 auszusetzen, teilt der HC Einheit Plauen mit! In diesem Zusammenhang ist auch der Spielbetrieb auf Ebene des Mitteldeutschen Handballverbandes und des Sächsischen Handballverbandes ausgesetzt.



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler