Bombenfund an Schloßterrassen in Plauen - www.spitzenstadt.de
Anzeige
.

Bombenfund an Schloßterrassen in Plauen

Evakuierung der Innenstadt im Umkreis von 500 Metern zum Fundort

Bombenfund-Plauen-Spitzenstadt-Schloßterasse-VogtlandBei Bauarbeiten an den Schlossterrassen in Plauen wurde am Donnerstagnachmittag eine Bombe gefunden. Der hinzugezogene Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Dresden untersuchte das Fundstück. Aufgrund der amerikanischen Bauart mit einem Zünder muss die 50 Kilo-Bombe vor Ort entschärft werden. Bereits gegen 15 Uhr kurz nach dem Fund des Sprengkörpers wurde der Straßenbahnverkehr zur Zentralhaltestelle Tunnel eingestellt.

Im Laufe des Nachmittags wurde nach der Syrastraße auch die Hammerstraße vollgesperrt. Neben zahlreichen Anwohnern sind auch die Stadtgalerie, sämtliche Geschäfte rund um den Altmarkt sowie gastronomische Einrichtungen betroffen. Ein unvergesslicher Aufenthalt wird es in vielerlei Hinsicht für rund 20 Kinder und deren Betreuer, welche derzeit in der Jugendherberge "Alte Feuerwache" quartieren. Diese beziehen in diesen Minuten eine Notunterkunft des DRK Göltzschtal in Auerbach. Seit dem frühen Abend werden Anwohner in einem 500-Meter-Radius sicherheitshalber evakuiert.

 

Anzeige | Ihr Unternehmen hier? Werbung und VideoClips auf Spitzenstadt.de buchen. Mehr dazu erfahren....

Derzeit sind über 340 Einsatzkräfte vor Ort. Die rund 4.000 betroffenen Einwohner wurden von Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Sicherheitsdienstes informiert. Auch das Pflegeheim am Komturhof ist von den Evakuierungsmaßnahmen betroffen. Erst nach der abgeschlossenen Evakuierung beginnt die Bombenentschärfung durch die Experten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst. Von seitens der Stadt Plauen wurde gemeldet, dass gegen 21.35 Uhr bereits 80 Prozent der Evakuierung abgeschlossen waren. Die Festhalle steht als Ausweichquartier zur Verfügung. Gegen 22 Uhr soll die Vorsorgemaßnahme abgeschlossen sein.

 

Ticker zur Entschärfung der Bombe:

 

UPDATE Freitag 12.52 Uhr: +++ Die Bombe wurde erfolgreich gesprengt +++ Die Straßensperrungen wurden aufgehoben.

 

UPDATE Freitag 10.30 Uhr: Die Bombe hat die Nacht „unbeschadet“ überstanden. Das neue Team des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ist bereits vor Ort und hat alle notwendigen Maßnahmen festgelegt.
Die Bombe wird im Waldgebiet um den Plauener Ortsteil Zwoschwitz gesprengt werden. Alle Anwohner, Hundebesitzer, Waldspaziergänger werden gebeten, das Waldgebiet um Zwoschwitz in den heutigen Vormittagsstunden zu meiden.
Die Straße von Kauschwitz nach Schneckengrün ist derzeit noch befahrbar, wird jedoch im Laufe des Vormittags gesperrt werden. Bevor die Sprengung beginnt, wird der Polizeihubschrauber das Gebiet noch mit Wärmebildkamera abfliegen, um abzusichern, dass sich keine Personen im Sperrbereich aufhalten.

 

UPDATE Freitag 2.02 Uhr: Die Bombe lässt sich nicht entschärfen und muss an einem sicheren Ort kontrolliert gesprengt werden. Nach erfolgtem Abtransport können Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

 

UPDATE 23.26 Uhr: Die Entschärfung ist erst um 23.20 Uhr gestartet, da es erneut zu Verzögerungen gekommen ist.

 

UPDATE 22:52 Uhr: Die Evakuierung wurde abgeschlossen. Einsatzkräfte vor Ort ziehen sich zurück, so dass Robert Ludewig vom Kampfmittelbeseitigungsdienst mit der Entschärfung der Bombe beginnen kann. (text:plauen/seb,foto:plauen)

2019-06-13



Teilt diese Seite jetzt mit Freunden:

Anzeige

Facebook

Partner

TV Westsachsen im Vogtland  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Der Soundtrack Ihres Unternehmens

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler