.

Neue Punktereform

Verkehrsamt informiert zum neuen Fahreignungsregister in Flensburg

Ab 1. Mai 2014 kann jeder Bürger der mit Punkten im alten und neuen Register beim Kraftfahrt-Bundesamt belastet ist, bei Bedarf eine kostenlose Privatauskunft über die Registerbehörde in Flensburg einholen. Dabei werden ihm die alten und neuen Eintragungen auf Antrag mitgeteilt. Die Bedingungen zur Auskunft können über www.kba.de nachgelesen werden.


weiterlesen...

Kleinwagen sind gefragt wie nie

280114 Ratgeber_KleinwagenLange Zeit galt ein großes Auto als wichtiges Statussymbol. Wer anderen zeigen wollte, dass er „es geschafft hat“, der entschied sich gerne für eine der großen Limousinen aus Stuttgart und München oder gleich für einen Sportwagen aus Zuffenhausen.


weiterlesen...

Wer viele Punkte hat, sollte sich beeilen

Endspurt für Verkehrssünder

Mit der Punktereform der "Verkehrssünderdatei" treten zum 1. Mai 2014 viele Änderungen in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt werden die bereits registrierten Punkte in Flensburg umgewandelt. Punkteabbaumöglichkeiten sind dann nur noch sehr begrenzt möglich. Das kann besonders für Kraftfahrer mit hohen Punkteständen von Nachteil sein.


weiterlesen...

Unterwegs in Plauen auf zwei Rädern

Dass das Vogtland und somit auch Plauen eine beliebte Ferienregion ist, ist bekannt. Doch auch für Plauener gibt es verschiedene Möglichkeiten, Stadt und Umland noch intensiver zu erleben. Wer Natur und Flair hautnah erleben möchte, ist mit einer Fahrradtour stets gut beraten.


weiterlesen...

Orange Prüfplaketten bald ungültig

Hauptuntersuchung noch durchführen lassen

Am 31 Dezember 2013 ist Stichtag. An diesem Tag wird an Fahrzeugen bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht die Prüfplakette ungültig, erinnert die DEKRA in Plauen. Betroffen sind alle Fahrzeuge mit einer orangen HU-Plakette auf dem Kennzeichen am Heck.


weiterlesen...

Morgenfrost verhindert Fahrt zur Arbeit

Markus Mack, Leiter des TÜV SÜD Service-Center Plauen, rät:

Kritische Tage stehen den Kraftfahrern bevor. Frühe Boten der großen Kälte kommen rasch und unangemeldet. Tage und Nächte mit überraschend gefährlicher überfrierender Nässe, Temperaturen sausen in den Keller. Sogar einsetzender Schneefall ist in den kommenden Tagen möglich. Heute scheint alles noch in Ordnung als Bernd Lehmann sein TÜV SÜD Service-Center Plauen anfährt und den Wagen checken lässt.


weiterlesen...

Die Fallen des Herbstes lauern

Mit intakten Bremsen und guten Reifen gegen tückische Nässe und Nebel

Kraftfahrer leben gefährlich in diesen Tagen. Wie aus dem Nichts heraus können sich Nebelwände plötzlich aufstellen. Außerdem überfluten Wasserlachen die Straßen. Beides traf Ralf Landmann am späten Nachmittag. Scharfe Bremsung und tief durchatmen. Gerade noch gut gegangen. Trotzdem sitzt der Schrecken tief.


weiterlesen...

Ein Date mit dem Rehbock kann gefährlich sein

Wildwechsel im Herbst verlangt Umsicht

Liebestolles Wild im Herbst kann auch uns Kraftfahrern gefährlich werden. Zur Brunftzeit geht es lebhaft zu. Nicht ohne Gefahr kann selbst der Weg zum TÜV sein, wie Frank Weber erfuhr. Vor der Hauptuntersuchung absolvierte er ungewollt einen Schnellkurs in Sachen „Vollbremsung“. Sonst wäre es zur Kollision mit einem stattlichen Rehbock gekommen.


weiterlesen...

Tipps für den Ausflug mit dem Caravan

Markus Mack, Leiter des TÜV SÜD Service-Center Plauen rät

Wer auf den Hotelkomfort verzichten kann: Mit dem „Haus am Haken“ - der rollenden Unterkunft - ist man überall zu Hause. Freiheit und Mobilität sind höchst individuelle Werte. Mit dem Caravan unterwegs sein verlangt allerdings eine Menge Erfahrung und Kenntnis bestimmter Vorschriften.


weiterlesen...

Stunde der Bikerfreiheit: Frühlingsluft und Fahrerlust

Markus Mack, Leiter des TÜV SÜD Service-Center Plauen, rät:

Den ganzen Winter lang haben sie „Hummeln unterm Hintern“ und können es kaum erwarten endlich wieder im Bikersattel zu sitzen. Wann hört das endlich auf und wann komme ich wieder in die Spur? Frühlingswind macht´s möglich, die ersten warmen Sonnenstrahlen locken, Straße und Fernweh rufen. Doch mit dem spontanen „Ritt“ in den noch frühen Frühling ist es nicht getan.


weiterlesen...

DEKRA Plauen testet Reifenprofiltiefe

Experten klären Autofahrer auf

Die DEKRA Außenstelle in Plauen ruft den „Reifenmonat März“ aus. Im Rahmen der Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates, bei der DEKRA einer der Partner ist, nehmen die Experten in der Außenstelle im März 2013 das Thema Profiltiefe in den Fokus.


weiterlesen...

Ein kräftiger Stoß ins Heck und dann war es erstmal Still

070213 TÜV

Schadengutachter hilft nach dem „Unfallschock“ wieder „auf die Räder“

Den Tag wird Frank Weinert nicht so schnell vergessen. Ruhige Fahrt nach Hause nach einem hektischen Büroalltag. Plötzlich schreckte er zusammen. Ein mörderischer Krach im Heck, ein splitternder Stoß und danach war er zunächst irgendwie neben sich, desorientiert, wusste nicht, was ihm geschah.


weiterlesen...

Tipps gegen überraschendes Einfrieren

Markus Mack vom TÜV SÜD Service-Center Plauen rät

„Mir graut vor dem Winter, ich habe keine Garage. Was kann ich nur dagegen tun, wenn das Auto morgens nicht anspringen will oder die Scheiben immer wieder vereisen?“ Diese und ähnliche Fragen hört Markus Mack, Leiter des TÜV SÜD Service-Center Plauen, jetzt aller Tage, während er die Arbeiten zur Fahrzeugprüfung vor nimmt.


weiterlesen...

Vorbereitungen gegen gefrorene Türen

Markus Mack vom TÜV SÜD Service-Center Plauen rät 

Kälte fragt nicht nach dem kalendarischen Winteranfang, sie kommt ungefragt und manchmal auf schleichenden Sohlen oder ganz plötzlich! Tage und Nächte mit überraschend gefährlicher überfrierender Nässe, Temperaturen sausen in den Keller – sogar einsetzender Schneefall ist früh möglich im Jahr.


weiterlesen...

Nicht vergessen: Fahrzeug-Check vom Auto

Reifen, Bremsen, Elektrik gründlich prüfen

Autos brauchen heute sehr viel weniger Wartung als noch vor zehn oder 20 Jahren. Durch Aufmerksamkeit, sorgsamem Umgang mit dem Wagen und rechtzeitige Fahrten zur Fachwerkstatt lassen sich größere Probleme und Schäden vermeiden – und Autofahrer können so in Zeiten ohnehin hoher Mobilitätskosten sparen. „Heute sind Wartungsintervalle von 30.000 bis 60.000 Kilometer keine Seltenheit“, sagt Markus Mack, Leiter des TÜV SÜD Service-Center Plauen.


weiterlesen...

Sicher in den Urlaub starten

Technik-Check an erster Stelle

Die Ferienzeit ist die schönste Zeit des Jahres. Doch es gibt auch Tücken, die das Urlaubserlebnis trüben können. Die Sachverständigen von DEKRA Plauen sagen, worauf Autofahrer achten sollten, damit die Ferien zum Vergnügen werden.


weiterlesen...

Start in die Motorradsaison

Mit steigenden Temperaturen beleben die Motorradfahrer wieder das Straßenbild. Erste Ausfahrten führen oftmals über Land hinaus in die Natur. „Gerade die ersten Ausfahrten sollten Motorradfahrer vorsichtig angehen“, rät Michael Kaufmann, DEKRA Außenstellenleiter in Plauen. „Wer nach langer Fahrpause zu forsch losfährt und seine Fahrkünste überschätzt, kann schnell in brenzlige Situationen geraten. Außerdem müssen die Biker auch den Autofahrern die Chance geben, sich wieder an die ‚neuen‘ Partner im Straßenverkehr zu gewöhnen.“


weiterlesen...

Frühjahrskur fürs Auto

Der Frühling steht vor der Tür. Jetzt ist es Zeit, das Auto frühlingsfit zu machen. Was da zu beachten ist, erklärt die DEKRA Plauen:


weiterlesen...

Spritfresser überlegt einsetzen

Im Winter können Autofahrer besonders viel Kraftstoff sparen, wenn sie einige Grundregeln beachten. Sie müssen dafür noch nicht einmal größere Einbußen an Komfort in Kauf nehmen, sagen die Sachverständigen von DEKRA Plauen. So ist es in der kalten Jahreszeit wichtig, das Auto nicht im Stand warmlaufen zu lassen, sondern nach dem Start sofort loszufahren.


weiterlesen...

Aus für braune Prüfplakette

„Wer jetzt noch eine braune Prüfplakette am Fahrzeug-Heck hat, der sollte sich sputen, denn die Gültigkeit der braunen HU-Plakette läuft am 31. Dezember 2010 ab“, daran erinnert Michael Kaufmann, Leiter DEKRA Plauen.


weiterlesen...

Viele Punkte werden nicht älter als fünf Jahre

Es gibt ein Konto auf dem sich niemand ein Guthaben wünscht – das Punktekonto beim Verkehrszentralregister in Flensburg. Trotzdem, auch sonst gewissenhaften Kraftfahrern passiert es, dass dort jemand etwas „einzahlt“. „Landläufig ist bekannt, dass das Guthaben auf dem Punktekonto nach zwei Jahren von selbst wieder verschwindet. Ist das so richtig“, will Karsten Mütze aus Zwickau wissen.


weiterlesen...

Die neuesten Nachrichten von Spitzenstadt.de:

Uns folgen: Facebook Twitter Googleplus

 
 
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler